Cronenberg.: Maria 2.0: Aktionen in Cronenberg

Cronenberg. : Maria 2.0: Aktionen in Cronenberg

Katholische Frauen protestieren unter dem Stichwort Maria 2.0 auch in Cronenberg. Mit der Aktion wollen sie auf die Missstände in der Katholischen Kirche hinweisen. Nach dem Vorbild der Münsteraner Initiative Maria 2.0 fordern sie weitreichende Reformen.

Dazu gehören unter anderem der Zugang von Frauen zu allen Ämtern der katholischen Kirche, die Aufhebung des Pflichtzölibats und eine Ausrichtung der Sexualmoral auf die Lebenswirklichkeit der Menschen. Ein Dorn im Auge ist den Katholikinnen auch die schleppende Aufarbeitung des Missbrauchsskandals. Ihre Initiative soll sich nicht gegen das örtliche Pastoralteam richten. Vielmehr gehe es um den Zustand der Gesamtkirche.

Am Mittwoch, 15. Mai, ist eine Mai-Andacht vor der Kirche Heilige Ewalde mit anschließender Maibowle geplant. Los geht’s um 18 Uhr. Am Donnerstag, 16. Mai, gibt es am selben Ort um 16 Uhr einen Kaffeeklatsch und am Samstag, 18. Mai, 17 Uhr, eine Malaktion. Der Abschlussgottesdienst vor der Kirche Heilige Ewalde mit Café ist am Sonntag um 9.30 Uhr. Red

Mehr von Westdeutsche Zeitung