Leichlingen Verein Crew Freizeit und Erlebnis mit Bilanz 2018 und Ausblick 2019

Jugendarbeit in Leichlingen : Jugendverein „Crew“ will sein erfolgreiches Angebot 2019 ausbauen

Vom großen Zuspruch selbst überrascht, hat der Leichlinger Verein kommendes Jahr sein Kinder- und Jugendprogramm erweitert.

Das, was im Jahr 2018 passiert ist, beschreibt Pia Wimmershoff mit nur einem Wort: „Krass!“ Die 20-Jährige ist eines von neun Gründungsmitgliedern des Vereins „Crew – Erlebnis & Freizeit“. Und das zu Ende gehende Jahr war „einfach nur überwältigend. Alles lief reibungslos. Wir haben so viel positives Feedback und so viel Unterstützung bekommen“, sagt sie. „Dass wir Erfolg haben würden, damit haben wir ja gerechnet. Aber dass Crew so durch die Decke geht, das hat auch uns überrascht.“

Rund 900 Kinder und Jugendliche hat der Verein 2018 mit seinen Aktionen erreichen können. Und die Pläne für 2019 – im April feiert Crew zweiten Geburtstag – stehen auch schon in großen Teilen fest. Eine Sommer-Jugendfreizeit für 13- bis 17-Jährige wird es wieder geben, diesmal geht es nach Schweden. „Die Fahrt in diesem Sommer mit 40 Jugendlichen nach Dänemark war super, so etwas wollten wir auf jeden Fall wiederholen.“ Sämtliche Plätze für die Schweden-Fahrt waren allerdings binnen 24 Stunden vergeben, auch die Warteliste ist lang. Erstmals wird es in den Herbstferien eine Kinderfreizeit für Sieben- bis Zwölfjährige geben. „Wir verbringen eine Woche in Holland“, sagt Medienkoordinatorin Wimmershoff. „Und dafür sind sogar noch einige Plätze frei.“

Was sich die rund 40 Crew-Ehrenamtlichen – die jüngsten sind elf, die ältesten 34 Jahre alt – fürs nächste Jahr noch ausgedacht haben: Die vor zwei Wochen initiierte Geo-Caching-Tour durch Leichlingen soll Anfang des Jahres starten „und zum Selbstläufer werden“. In die selbe Richtung geht die Stadtranderholung „Stadt-Checker“ für Acht- bis Zwölfjährige in den Osterferien (23. bis 26. April, Anmeldung läuft) unter dem Motto „Entdecke deine Stadt“.

Bei den Crew-Tagen dreht sich alles um Bewegung und Action

Ebenfalls neu: die Crew-Tage. „Wir haben gemerkt, dass zwei Stunden meist nicht ausreichend sind für eine gelungene Aktion, deshalb erweitern wir das Angebot auf vier Stunden. Los geht es am 19. Januar, 10 bis 14 Uhr, mit einem Bewegungstag unter dem Motto „Superhelden“. Die Kinder zwischen sieben und zwölf Jahren treffen sich in der Sporthalle der Grundschule Büscherhof zum Klettern, Toben und Springen – vielleicht sogar zum Fliegen. „Weitere Crew-Tage zu den Themen Basteln, Abenteuer und Wald planen wir auch“, sagt Wimmershoff. Das Holzhacker­fest wird 2019 ebenso wiederholt (8. Juni) wie die jetzt schon legendäre Poolnudel-Schlacht (7. September), außerdem natürlich Partys an verschiedenen Orten, etwa zu Karneval oder zum Crew-Geburtstag. „Möglicherweise sogar im Freibad“, kündigt Wimmershoff an. Die Auszubildende für Büromanagement genießt ihren Crew-Job. „Wir lernen so viel und können Neues ausprobieren.“ Natürlich hofft das Team, „dass den Kindern und Jugendlichen unsere Ideen gefallen“.

Nicht nur die Teilnehmer profitieren von Crew, sondern auch die Macher selbst wachsen an ihren Aufgaben. „Wir haben viel Arbeit und tragen eine hohe Verantwortung, aber der Spaß kommt bei uns auch nicht zu kurz“, sagt Wimmershoff. „Und mittlerweile übernehmen wir Aufgaben, die wir uns vor einem Jahr noch nicht zugetraut hätten.“ Das Schönste aber sei die Dankbarkeit der Kinder: „Wenn ich durch Leichlingen gehe, und plötzlich ruft ein Kind ,Hallo, Pia!’, dann freut mich das total.“