Gerüchte über nahen Tod Vater soll im Sterben liegen - Tochter von Hardrocker Ozzy Osbourne äußert sich

London/Los Angeles · Gerüchte über den nahenden Tod der britischen Hardrock-Legende Ozzy Osbourne (71) kursieren im Internet. Jetzt hat sich seine Tochter dazu geäußert.

  Die britische Sängerin Kelly Osbourne meldete sich nach Gerüchten über ihren Vater zu Wort.

Die britische Sängerin Kelly Osbourne meldete sich nach Gerüchten über ihren Vater zu Wort.

Foto: dpa/David Parry

Gerüchte über den nahenden Tod der britischen Hardrock-Legende Ozzy Osbourne (71) sind nach Angaben seiner Tochter Kelly falsch. Sie habe gerade noch mit ihrem Vater abgehangen und gelacht, nachdem die ganze Familie auswärts zu Mittag gegessen habe, schrieb Kelly Osbourne am Donnerstag in einer Instagram-Story. Danach habe sie zu ihrer Verwunderung in den Medien gelesen, ihr Vater liege auf dem Sterbebett. „Es ist kein Geheimnis, dass mein Vater ein ruppiges Jahr hatte, was seine Gesundheit betrifft, aber zum Teufel noch mal, das ist vollkommener Bullshit“, machte die 35-Jährige ihrem Ärger Luft.

Der ehemalige Black-Sabbath-Sänger hatte im vergangenen Jahr mehrmals aus gesundheitlichen Gründen seine Europa-Tournee verschoben. Er war in seinem Haus in Los Angeles gestürzt, als er sich von einer schweren Lungenentzündung erholte, und verbrachte Monate im Krankenhaus. Anfang 2020 will er ein neues Album mit dem Titel „Ordinary Man“ veröffentlichen.

 Kelly Osbourne, Ozzy Osbourne and Sharon Osbourne am 4. Dezember 2019.

Kelly Osbourne, Ozzy Osbourne and Sharon Osbourne am 4. Dezember 2019.

Foto: AFP/Emma McIntyre
(dpa)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Tony Craggs Kunst zum Anfassen
Sonst verboten, in Düsseldorf erlaubt: Die Kunstwerke des Bildhauers sollen berührt werden Tony Craggs Kunst zum Anfassen
Zum Thema
Unwiderstehliche Grusel-Revue
Acht Schauspiel-Talente begeistern im Düsseldorfer Doppelstück „Das Sparschwein/Die Kontrakte des Kaufmanns“ Unwiderstehliche Grusel-Revue
Aus dem Ressort