1. Kultur
  2. Musik

Rheingau Musik Festival beginnt mit „Sommernachtstraum“

Rheingau Musik Festival beginnt mit „Sommernachtstraum“

Eltville (dpa) - Begleitet vom stillen Protest von Fluglärmgegnern und mit Musik von Felix Mendelssohn ist das 27. Rheingau Musik Festival am Samstagabend eröffnet worden. Das sommerliche Musikfest zählt zu den größten in Europa.

Bis zum 13. September stehen 160 Konzerte an 45 Spielstätten auf dem Programm. Zum traditionellen Auftakt im Kloster Eberbach bei Eltville in Hessen spielte das hr-Sinfonieorchester unter Leitung von Paavo Järvi Mendelssohns Bühnenmusik zu „Ein Sommernachtstraum“ vor 1300 Zuhörern. Von den 126 000 Karten sind noch 24 000 zu kaufen.

In diesem Sommer erinnern mehrere Konzerte an den 450. Geburtstag des britischen Dichters William Shakespeare. Daneben begeht das Festival den 150. Geburtstag von Richard Strauss. Erwartet werden Klassikstars wie der Geiger Frank-Peter Zimmermann, der Pianist Maurizio Pollini oder Bariton Christian Gerhaher.

An der Zufahrt zum Kloster Eltville hatten sich am Samstag Fluglärmgegnerpostiert. Ihrer Darstellung nach warenin der Vergangenheit schon Flugrouten verlegt worden, um das Festival nicht bei Konzerten im Freien oder in nicht schallgedämmten Gebäuden zu stören. Zwischen Festival, Luftverkehrswirtschaft, Landesregierung und Flugsicherung gebe es personelleVerflechtungen. Kliniken, Altenheimenund Kitas werde diese Rücksichtnahme nicht zuteil.

Ein Sprecher der Deutschen Flugsicherung sagte der Nachrichtenagentur dpa am Sonntag, solche Fälle, bei denen Maschinen über andere Routen geflogen seien, habe es nur bei einer Ausgabe des Festivals vor Jahren gegeben. Seitdem sei das nie mehr geschehen und sei auch nicht geplant.