Blur-Comeback noch nicht konkret

Blur-Comeback noch nicht konkret

London (dpa) - Im Herbst vergangenen Jahres hatte Damon Albarn (42) bereits angekündigt, dass Blur gleich zu Jahresbeginn 2011 ihre Zusammenarbeit wieder aufleben lassen wollten. Das scheint jedoch noch nicht geschehen zu sein.

Jetzt hat sich Dave Rowntree, der Schlagzeuger der Britpopper, zu Wort gemeldet und dem Musikmagazin „NME“ bestätigt, dass er und seine Kollegen bisher nur locker in Kontakt stünden. Fans der Band, die neue Songs erwarten, müssen sich noch in Geduld üben. Der 46-Jährige sagte: „Wir sind in Verbindung, aber wir planen noch nichts Konkretes.“ Auch bei den Sommerfestivals in Großbritannien werde man auf Blur - anders als im Internet behauptet - höchstwahrscheinlich verzichten müssen.

Mehr von Westdeutsche Zeitung