Art Basel: Kleinkind (3) zerstört Kunstwerk einer Düsseldorfer Künstlerin

Wert von 50.000 Euro : Kleinkind (3) zerstört auf „Art Basel“ Kunstwerk einer Düsseldorfer Künstlerin

Ein 3-jähriges Mädchen hat auf der Kunstmesse „Art Basel“ das Werk einer Düsseldorfer Künstlerin zerstört. Das Kunstwerk hatte einen Wert von 50.000 Euro.

Ein dreijähriges Mädchen hat auf einer Ausstellung im Rahmen der Kunstmesse „Art Basel“ das Kunstwerk der Düsseldorfer Künstlerin Katharina Fritsch zerstört. Berichten des Schweizer Portals nau.ch zufolge, habe das Kind aus dem Kinderwagen heraus nach dem Plastik-Kunstwerk „Fliege“ gegriffen, woraufhin die Flügel des Werks zu Boden gefallen sind.

Der Aufruhr an der Art Basel sei groß gewesen. Das Kunstwerk besitze einen Wert von rund 50.000 Euro. Die Mutter habe anschließend ihre Personalien hinterlassen und das Kind habe sich verschämt gezeigt. „Das Problem ist ja weniger, wer für den Schaden aufkommt...“ äußerte sich eine Berliner Künstlerin gegenüber der Bild-Zeitung. „Selbst wenn man das Kunstwerk wieder zusammensetzt, ist es nicht mehr das unberührte Werk von davor.“

Die „Art Basel“ gilt als eine der teuersten Kunstmessen der Welt.

(fb)
Mehr von Westdeutsche Zeitung