Arp-Museum zeigt avantgardistische Kunst

Arp-Museum zeigt avantgardistische Kunst

Remagen (dpa) - Das Arp-Museum Bahnhof Rolandseck in Remagen präsentiert vom 29. Januar an avantgardistische Kunst. Unter dem Namen „Wolkenpumpen“ zeigt das Haus Werke der Namensgeber - des avantgardistischen Künstlerpaars Hans Arp und Sophie Taeuber-Arp, wie eine Sprecherin des Museums am Freitag mitteilte.

Unter den rund 100 Exponaten sind Skulpturen, Zeichnungen und Collagen, aber auch seltene architektonische Entwürfe der beiden. Museumsdirektor Oliver Kornhoff will nach eigenen Angaben die Werke der beiden im Dialog miteinander zeigen. Im September 2012 feiert das Museum sein fünfjähriges Bestehen. Bislang kamen rund 300 000 Besucher. Das Leitmotiv Architektur soll sich nach Angaben des Museums im Jubiläumsjahr auch in den weiteren Ausstellungen wiederfinden.

Mehr von Westdeutsche Zeitung