Tron: Legacy“: Fortsetzung des Kultfilms von 1982

Tron: Legacy“: Fortsetzung des Kultfilms von 1982

Berlin (dpa) ­ Sam (Garrett Hedlund) lässt das Jahre zurückliegende spurlose Verschwinden seines Vaters Kevin Flynn (Oscar-Gewinner Jeff Bridges), eines bekannten Videospielentwicklers, nicht los. Als ein rätselhaftes Signal aus Kevins verlassener Spielhalle kommt, fährt Sam sofort dorthin, um dem nachzugehen.

Hier wird Sam in eine digitale Computerwelt hereingezogen, wo er auf Kevin trifft, der dort gefangen gehalten wird. Vater und Sohn hecken gemeinsam einen Plan aus, um wieder in die reale Welt zu entkommen. Doch Tron birgt viele Gefahren, und sie sind nicht die Einzigen, die die virtuelle Welt verlassen wollen. Regisseur Joseph Kosinski bringt als 3D-Werk nun die Fortsetzung des Science-Fiction-Films von 1982 in die Kinos.

(Tron: Legacy, USA 2010, 125 Min., FSK ab 12, von Joseph Kosinski, mit Jeff Bridges, Garrett Hedlund)