1. Kultur
  2. Film

„Tomboy“: Wie aus einem Mädchen ein kleiner Kerl wird

„Tomboy“: Wie aus einem Mädchen ein kleiner Kerl wird

Berlin (dpa) - Tomboy, der Begriff steht für ein Mädchen, das sich wie ein Bub kleidet und gibt. Auch Laure, zehnjährige Protagonistin des Films, wäre viel lieber ein Junge, die Haare trägt sie kurz, die Kleidung weit.

Nach einem Umzug stellt sich Laure ihren neuen Freunden auch einfach als Michael vor. Nur ihre Eltern, die sollen von dem Spiel mit der eigenen Identität nichts erfahren.

Die junge französische Regisseurin Céline Sciamma, die ihr Debüt feierte mit „Water Lilies - Der Liebe auf der Spur“, hat „Tomboy“ in nur wenigen Monaten realisiert, mit Dreharbeiten von nur 20 Tagen. Bei der Berlinale 2011 wurde der Film mit dem „Teddy Jury Award“ ausgezeichnet.

(Tomboy, Frankreich 2011, 84 Min., FSK ab 6, von Céline Sciamma, mit Zoé Héran, Malonn Lévana)