Thriller: Banklady

Thriller: Banklady

Düsseldorf. Noch bevor Bonnie und Clyde durch die Kinos tobten, sorgte hierzulande ein Pärchen für Aufsehen, das fast 20 Banken überfiel. Gisela Werler und Hermann Wittorff erbeuteten von 1965 bis 1967 rund 400.000 Euro.

Regisseur Christian Alvart („Antikörper“) erzählt ihre Geschichte als furiosen deutschen Gangsterfilm, der durch sein Zeitkolorit fesselt. Die miefigen Sechziger werden mit viel Liebe zum Detail lebendig — inklusive der Frage, warum eine Frau Banken überfällt, statt brav hinter dem Herd zu stehen.

Banklady, Regie: Christian Alvart, mit Nadeshda Brennicke, Charly Hübner, Ken Duken, 118 Min., FSK ab 12, etwa 15 Eur

Mehr von Westdeutsche Zeitung