1. Kultur
  2. Film

Sohn von Meg Ryan in „The Hunger Games“

Sohn von Meg Ryan in „The Hunger Games“

Los Angeles (dpa) - Jack Quaid, der Sohn von Meg Ryan („Harry und Sally“) und Dennis Quaid („The Day After Tomorrow “) gibt sein Leinwanddebüt. Dem „Hollywood Reporter“ zufolge ist der 19-Jährige in dem futuristischen Actionfilm „Die Tribute von Panem - The Hunger Games“ in einer Kämpfer-Rolle zu sehen.

Der Promi-Sohn, der an einer New Yorker Universität Schauspiel studiert, hatte zuvor nur in Kurzfilmen mitgespielt. In der Roman-Trilogie von Suzanne Collins (deutscher Titel: „Die Tribute von Panem“) kämpfen Jugendliche in Spielwettbewerben ums Überleben. Jennifer Lawrence („Winter's Bone“), Liam Hemsworth („The Last Song“) und Josh Hutcherson („The Kids Are All Right“) zählen zu der Besetzung. Gary Ross („Seabiscuit - Mit dem Willen zum Erfolg“) führt Regie.

Der erste Teil der geplanten Serie kommt am 22. März in die deutschen Kinos. Jack Quaid ist das einzige gemeinsame Kind von Meg Ryan und Dennis Quaid. Die Ehe ging im Jahr 2000 auseinander.