1. Kultur
  2. Film

Rupert Sanders soll „Ghost In The Shell“ verfilmen

Rupert Sanders soll „Ghost In The Shell“ verfilmen

Los Angeles (dpa) - Das Studio DreamWorks geht die seit langem geplante Verfilmung des japanischen Comics „Ghost in the Shell“ erneut an.

„Deadline.com“ zufolge konnte das Studio den britischen Regisseur Rupert Sanders (42, „Snow White & The Huntsman“) für den futuristischen Live-Action-Film gewinnen. Vorlage sind japanische Manga-Comics. Regisseur Mamoru Oshii drehte 1995 bereits eine Zeichentrickversion des Science-Fiction-Stoffes. DreamWorks ist seit mehreren Jahren im Besitz der Filmrechte. William Wheeler („Der große Bluff - Das Howard-Hughes-Komplott“) verfasste ein neues Skript.