1. Kultur
  2. Film

Rentier Niko bekommt eine neue Familie

Rentier Niko bekommt eine neue Familie

Eine Patchwork-Familie — das ist oft gar nicht so einfach. Das erlebt auch der kleine Rentier-Junge Niko im Animationsfilm „Niko 2 — Kleines Rentier, großer Held“. Denn er muss nicht nur den neuen Freund seiner Mutter ertragen, sondern bekommt auch noch einen kleinen Stiefbruder.

Niko will aber nicht den Babysitter spielen. Als Jonni jedoch von Adlern entführt wird, zieht Niko los, um ihn zu retten.

Er ahnt allerdings nicht, dass hinter alldem ein alter Feind steckt, der es auf ihn, alle fliegenden Rentiere und damit auf das ganze Weihnachtsfest abgesehen hat. Wie beim erfolgreichen Vorgänger „Niko - Ein Rentier hebt ab“ ist den Machern, dem finnischen Puppentrickfilmexperten Jari Juusonen und dem Dänen Jörgen Lerdam, ein witziger und spannender Animationsfilm für Familien gelungen, der sich zudem dem für viele zentralen Thema Patchwork-Familie widmet. Für das Werk gab es prominente Unterstützung: Sängerin und Schauspielerin Yvonne Catterfeld spricht die Synchronstimme von Nikos Freundin Wilma.