1. Kultur
  2. Film

„Pusher“-Trilogie vom dänischen Scorsese

„Pusher“-Trilogie vom dänischen Scorsese

Blue-Ray-Tipp

Außerhalb Dänemarks ist die „Pusher“-Trilogie ein Geheimtipp. Mit der Veröffentlichung auf Blu-ray darf sich das nun gerne ändern, denn herausragende Gangsterfilme aus Europa sind rar. Schon mit dem ersten Teil setzte der junge Regisseur Nicolas Winding Refn im Jahr 1996 hohe Standards: Mit nervöser Handkamera, staubtrockenen Dialogen und Darstellern, die direkt im Knast angeworben schienen, schuf er ein hartes Drama über Menschen am Rande der Gesellschaft. Nach einem schief gelaufenen Drogengeschäft muss der Dealer Frank dem Gangsterboss Milo innerhalb von zwei Tagen 230 000 Kronen besorgen. In der Fortsetzung von 2004 wird Franks Komplize Tonny zur Hauptfigur, der dritte Teil von 2005 handelt von Milo. Seinem realistischen Stil bleibt Refn über die Jahre treu, längst hat sich Hollywood die Dienste des dänischen Scorsese gesichert. (cel)

„Pusher I — III“; Filmconfect, FSK ab 16, 96, 104 und 110 Minuten.