Premiere von „Otto's Eleven“ in Berlin

Premiere von „Otto's Eleven“ in Berlin

Berlin (dpa) - Komiker Otto Waalkes hat am Dienstagabend das Premierenpublikum seines neuen Films „Otto's Eleven“ mit einer Gesangseinlage überrascht. Mit kreisenden Hüften präsentierte sich der 62-Jährige den Zuschauern nach der Filmvorführung in Berlin.

„Ich sag' Otto, ihr sagt Watt“ trällerte er in Anlehnung an seine neue Komödie. Darin spielt Otto einen Inselbewohner, der ausschließlich Bilder vom Watt zeichnet. Filmpartner Sky du Mont mimt einen fiesen Casino-Besitzer, der dem Künstler ein wertvolles Gemälde abluchst. „Otto's Eleven“ startet am 2. Dezember in den Kinos.

Hunderte Fans des Komikers hatten sich zur Weltpremiere am Potsdamer Platz versammelt. Otto schrieb fleißig Autogramme und posierte im Anzug und mit typischem Baseball-Cap für die Journalisten. An seiner Seite: Ehefrau Eva Hassmann mit knallroter Handtasche und farblich passenden Pumps. Otto zeigte sich begeistert von der Premierenfeier. Zwar seien Filmpremieren für ihn nichts Neues mehr. Er sei davon aber trotzdem „immer wieder“ beeindruckt.

Mit ihm auf dem Roten Teppich standen unter anderem Regisseur Sven Unterwalt („7 Zwerge“) und „Germany's next Topmodel“ Sara Nuru. Die 21-Jährige gibt in der Ganovenparodie ihr Schauspieldebüt. Ähnlich wie „Ocean's Eleven“ spielt auch „Otto's Eleven“ teilweise in einem Casino. Gedreht wurde in Baden-Baden und rund um Berlin.

Mehr von Westdeutsche Zeitung