1. Kultur
  2. Film

Jeremy Irvine in Mike Newells „Große Erwartungen“

Jeremy Irvine in Mike Newells „Große Erwartungen“

Los Angeles (dpa) - Steven Spielberg hat dem damals unbekannten britischen Schauspieler Jeremy Irvine bereits eine Hauptrolle gegeben. Nun könnte der junge Nachwuchsdarsteller seinen zweiten großen Coup landen.

„Variety“ zufolge verhandelt Irvine um die Hauptrolle des Waisenjungen Pip in der geplanten Verfilmung des Charles-Dickens-Klassikers „Große Erwartungen“ („Great Expectations“).

Mike Newell, der zuvor „Prince of Persia - Der Sand der Zeit“ und „Harry Potter und der Feuerkelch“ inszenierte, übernimmt die Regie. Helena Bonham Carter („The King's Speech“) ist für die Rolle der exzentrischen Miss Havisham im Gespräch. Die Geschichte dreht sich um einen armen Waisen, der mit Hilfe eines unbekannten Gönners gesellschaftlich aufsteigt. Die Dreharbeiten sollen im Herbst beginnen. 1998 brachte Alfonso Cuarón den Romanklassiker mit Ethan Hawke, Anne Bancroft, Gwyneth Paltrow und Robert De Niro in moderner Form auf die Leinwand. Ab Januar 2012 ist Irvine in Spielbergs Kriegsepos „War Horse“ in den deutschen Kinos zu sehen.