Jonglieren: Hugh Jackman war Kindergeburtstags-Clown

Jonglieren: Hugh Jackman war Kindergeburtstags-Clown

Berlin (dpa) - In seinem neuen Film „Greatest Showman“ darf Hugh Jackman (49) wieder singen und tanzen - und auch Zirkustricks aufführen.

„Einer meiner ersten Jobs im Showbusiness war es, einen Clown auf Kindergeburtstagen zu spielen“, erzählte er im Interview der Nachrichtenagentur dpa. „Das war die schwerste Arbeit, die ich jemals gemacht habe!“ Seine erste bezahlte Arbeit als Künstler sei der Auftritt als Clown gewesen.

Im Musicalfilm „Greatest Showman“, der am 4. Januar in den Kinos anläuft, spielt Jackman den Zirkuspionier P.T. Barnum. In der Theaterschule probierte Jackman auch vieles aus, was im Film zu sehen ist: „Beim Jonglieren war ich nicht so schlecht, ich konnte mal mit fünf Bällen gleichzeitig jonglieren“, sagte er. „Ich habe auch mit brennenden Gegenständen und Messern jongliert, das war's dann aber auch.“

Für seine Darstellung ist der 49-Jährige für einen Golden Globe als bester Hauptdarsteller nominiert. Der Filmpreis wird am 7. Januar in Los Angeles verliehen.

Mehr von Westdeutsche Zeitung