„Guardians of the Galaxy“: Kino-Hit des Jahres

„Guardians of the Galaxy“: Kino-Hit des Jahres

New York (dpa) - Das Science-Fiction-Abenteuer „Guardians of the Galaxy“ hat sich zum bislang erfolgreichsten Film des Jahres in Nordamerika entwickelt.

Das Spektakel über fünf ungewöhnliche Superhelden von Regisseur James Gunn spielte am Wochenende in den USA und Kanada Schätzungen zufolge rund 16,3 Millionen Dollar (etwa 12,4 Millionen Euro) ein und blieb damit auch in der fünften Woche auf dem ersten Platz, wie der „Hollywood Reporter“ berichtete. Die Schätzungen waren zunächst allerdings nur vorläufig, da sich an das Wochenende in den USA noch ein Feiertag anhängt.

Insgesamt hat das Science-Fiction-Spektakel in Nordamerika nun schon mehr als 262 Millionen Dollar eingespielt - und damit rund drei Millionen mehr als der bislang erfolgreichste Film des Jahres, das Superhelden-Epos „The Return of the First Avenger“. In Deutschland ist „Guardians of the Galaxy“ am Donnerstag angelaufen.

Auf Platz zwei landete die Action-Komödie „Teenage Mutant Ninja Turtels“ mit Megan Fox, die in ihrer vierten Woche immer noch rund 11,8 Millionen Dollar einspielte. In den deutschen Kinos läuft der Film Mitte Oktober an. Dahinter konnte sich in seiner zweiten Woche das Drama „Wenn ich bleibe“ mit rund 9,3 Millionen eingespielten Dollar platzieren. Es soll Mitte September in die deutschen Kinos kommen.

Zwei Neueinsteiger enttäuschten dagegen: Der Horror-Thriller „Katakomben“, der in Deutschland Mitte September anlaufen soll, landete mit 8,3 Millionen Dollar nur auf dem vierten Platz und der Thriller „The November Man“ mit Pierce Brosnan mit 7,7 Millionen nur auf dem sechsten.