1. Kultur
  2. Film

Daniel Radcliffe und „Die Frau in Schwarz“

Daniel Radcliffe und „Die Frau in Schwarz“

Berlin (dpa) - Nachdem seine Frau bei der Geburt des einzigen Sohnes verstarb, hat der junge Londoner Anwalt Arthur Kipps den Bezug zum Leben verloren. Als letzte Chance nimmt er den Auftrag seines Chefs an, in einem verlassenen Herrenhaus den Nachlass der einstigen Besitzerin zu regeln.

Die Fahrt in die Einöde wird zum Trip des Grauens: Zahlreiche tote Kinder und eine Wiedergängerin in Trauerkleidung zwingen den unglücklichen Helden, immer tiefer im Dunkel der Vergangenheit zu forschen. In James Watkins' altmodisch stimmungsvoller Schauerorgie zeigt sich Jung-Star Daniel Radcliffe in seiner ersten Filmrolle nach „Harry Potter“. In Großbritannien und den USA wurde „Die Frau in Schwarz“ bereits zum Kinohit.

(Die Frau in Schwarz, Großbritannien, Kanada 2012, 95 Min., FSK ab 12 Jahre, von James Watkins, mit Daniel Radcliffe, Ciarán Hinds, Liz White)