1. Kultur
  2. Film

Action-Thriller mit Mark Wahlberg an US-Kinospitze

Action-Thriller mit Mark Wahlberg an US-Kinospitze

Los Angeles (dpa) - Mark Wahlberg hat mit seiner neuen Rolle als Schmuggler in dem Action-Thriller „Contraband“ Zugkraft bewiesen. Der Streifen des isländischen Regisseurs Baltasar Kormákur spielte am Wochenende in den nordamerikanischen Kinos auf Platz 1 der Filmcharts rund 24 Millionen Dollar (19 Millionen Euro) ein.

In Deutschland soll „Contraband“ Mitte März anlaufen. Für sein Hollywood-Debüt griff Kormákur auf eigenes Material zurück. Es handelt sich um das Remake seines früheren Thrillers „Reykjavik - Rotterdam: Tödliche Lieferung“. Auf Rang zwei der Kinocharts schaffte es die neue 3D-Version des alten Disneyhits „Die Schöne und das Biest“. Nach vorläufigen Studioschätzungen spielte der Zeichentrick-Klassiker mit dem englischen Titel „The Beauty and the Biest 3D“ 18,5 Millionen Dollar ein.

Neben den beiden Neueinsteigern konnte sich der Dauerbrenner „Mission Impossible - Phantom Protokoll“ nach Angaben des Film-Portals „Thewrap.com“ auf dem dritten Platz behaupten. Fünf Wochen nach seinem Debüt brachte der Agenten-Streifen mit Tom Cruise immerhin noch 11,5 Millionen Dollar ein. Sein bisheriger Verdienst in Nordamerika kletterte damit auf über 186 Millionen Dollar.

Das Filmmusical „Joyful Noise“ mit Rapperin Queen Latifah und Country-Star Dolly Parton lief mit 11,3 Millionen Dollar auf dem vierten Rang in den US-Kinos an. Die Komödie über zwei gegensätzliche Frauen, die sich verbünden, um einen Gospelchor zu retten, hat in Deutschland noch keinen Starttermin. „Sherlock Holmes: Spiel im Schatten“ nahm auf Platz fünf weitere 8,4 Millionen Dollar ein.