ANZEIGE Bildungsmesse didacta – die Bildungsmesse 2024 knüpft starke Partnerschaften

Eröffnung der Messe durch Ministerpräsident Hendrik Wüst ++ Ministerium für Schule und Bildung NRW übernimmt die Schirmherrschaft der didacta 2024 ++ Schul- und Bildungsministerin Dorothee Feller ebenfalls zu Gast ++ Event- und Rahmenprogramm online einsehbar

didacta – die Bildungsmesse 2024 knüpft Partnerschaften
Foto: Koelnmesse

Wenn zwischen dem 20. und 24. Februar 2024 die didacta ihre Tore öffnet, verwandelt sich Köln erneut zum Branchentreffpunkt, an dem über die Zukunft der Bildung und deren Gestaltung gesprochen wird. Europas führende Bildungsmesse fördert den Dialog und den Austausch im gesamten Bildungsbereich und spannt den Bogen von der frühkindlichen Entwicklung über die schulische und außerschulische Bildung bis hin zur beruflichen Aus- und Weiterbildung.

Hochkarätige Gäste und starke Partnerschaften

Die Eröffnung der Messe unter dem Motto „Bildung mit Zukunft – Jetzt gestalten!“ durch Nordrhein-Westfalens Ministerpräsidenten Hendrik Wüst bildet den Auftakt der fünftägigen Bildungsveranstaltung und unterstreicht deren wirtschaftliche und gesellschaftliche Bedeutung.

Auch Schul- und Bildungsministerin Dorothee Feller wird während der Bildungsmesse vor Ort zu Gast sein. Ihr Ministerium für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen übernimmt 2024 die Schirmherrschaft der didacta und setzt somit ein positives Zeichen für die gesamte Bildungsbranche.

Koelnmesse-Geschäftsführer Oliver Frese freut sich bereits darauf, die didacta 2024 am bewährten Standort Köln auszutragen: „Ich bin davon überzeugt, dass die Bildungsmesse im kommenden Jahr ihre Leitfunktion als wichtigster Branchentreffpunkt erneut unter Beweis stellen wird. Auch die Ergebnisse der aktuellen PISA-Studie bestätigen die Relevanz der didacta, auf der nicht nur wichtige Impulse gesetzt werden, sondern auf der alle Expertinnen und Experten, Entscheidungsträgerinnen und Entscheidungsträger sowie Politikerinnen und Politiker der Bildungsbranche zusammenkommen, um die Zukunft der Bildung zu gestalten."

Zusammen mit weiteren Partnern wie dem Bündnis für Bildung e.V., dem Bundesverband der Lehrkräfte für Berufsbildung e.V. (BvLB), dem Deutschen Lehrerverband, dem Verband Bildung und Erziehung e.V., dem VBE Landesverband Nordrhein-Westfalen sowie dem VDR Verband Deutscher Realschullehrer bildet die didacta 2024 alle zukunftsrelevanten Bildungsthemen auf der Messe ab.

didacta – die Bildungsmesse 2024 knüpft Partnerschaften
Foto: didacta

„In der jüngsten Vergangenheit ist besonders deutlich geworden, wie wichtig gute Bildung für eine funktionierende Gesellschaft ist“, so Dinah Korb, Geschäftsführerin der Didacta Ausstellungs- und Verlagsgesellschaft. „Ob es gilt, Kinder und Jugendliche in Zeiten des Wandels zukunftsfähig zu machen, den Fachkräftemangel zu mildern oder die Bedeutung von Demokratie in verschiedenen Lebensbereichen zu vermitteln – die didacta bietet die Plattform für alle relevanten Bildungsbereiche, sich über die drängenden Themen auszutauschen und fortzubilden. Die Schwerpunkte auf der kommenden didacta geben hier den Takt vor: Demokratieentwicklung in der Schule, die Realisierung der Ganztagsschule oder das kollabierende System Kita, das mehr denn je politische Unterstützung benötigt, sind Kernthemen, zu denen es zahlreiche Vorträge und Panels geben wird“, erläutert Korb. Auch neue Formen der Aus- und Weiterbildung, besonders im Hinblick auf die Energiewende, stünden im Fokus.

Für die kommende didacta erwarten die Verantwortlichen wieder viele neue Impulse für die gesamte Branche. Zusammen mit Lehrkräften, Pädagoginnen und Pädagogen, Unternehmen, Verbänden, Politik und Wissenschaft werden die Kräfte gebündelt, um den Zugang zu bester Bildung für alle zu realisieren. Dass das Ministerium für Schule und Bildung Nordrhein-Westfalen für 2024 die Schirmherrschaft der didacta übernommen hat, freut Dinah Korb sehr: „Dies zeigt einmal mehr die Bedeutung der didacta als zentrale Plattform für alle Themen rund um die Bildung.“

Als Bildungsbotschafter konnte die Messe außerdem Journalist, Autor und Moderator Mirko Drotschmann gewinnen. Er ist bekannt als MrWissen2go auf YouTube. Hier bringt er Wissen und Bildung auf unterhaltsame Weise und journalistisch fundiert einer jungen Zielgruppe näher. Für sein Engagement wird Drotschmann auf der didacta 2024 als Bildungsbotschafter ausgezeichnet. „Heute ist es wichtiger denn je, informiert zu sein, Hintergründe zu verstehen und Falschmeldungen zu enttarnen“, so Drotschmann. „Dass die didacta meine Arbeit mit der Auszeichnung als Bildungsbotschafter ehrt, freut mich sehr. Bildung kann in vielen verschiedenen Lebensbereichen stattfinden – mir kommt es darauf an, jungen Menschen den Zugang zu erleichtern und so zu mehr Chancengleichheit beizutragen.“

Die Zukunft der Bildung hautnah erleben

Die Messe bietet pädagogischem Fachpersonal, Bildungsexpertinnen und -experten sowie Vertretenden aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft eine einzigartige Plattform, um innovative pädagogische Ansätze und Konzepte, Unterrichtsmaterialien, Technologien und Dienstleistungen für alle Bildungsbereiche vor einem hochqualitativen Publikum zu präsentieren. Darüber hinaus präsentiert die didacta ein hochkarätiges Event- und Rahmenprogramm, das fünf Foren in drei Hallen und über tausend Seminare, Diskussionsrunden und Vorträge beinhaltet. Dies ermöglicht den direkten Austausch zwischen allen Fachkundigen im Bildungswesen und stärkt die Position der Messe als zentrales Diskussionsforum, größter Weiterbildungskongress und wichtigste gesellschaftspolitische Bühne der Branche. Zugleich dient die didacta als Anlaufpunkt für den Handel, der auf der Suche nach neuen, innovativen Produkten und Herstellern ist. Das Event- und Rahmenprogramm der didacta ist auf der Messewebsite einsehbar.

Tickets für die didacta – die Bildungsmesse 2024 sind bereits im Ticket-Shop erhältlich.

Über die didacta

Als größte und wichtigste Bildungsmesse Europas präsentiert die didacta alle relevanten Bildungsthemen und fördert den Dialog in der Bildungswirtschaft. Die didacta bildet alle Segmente von der frühkindlichen über die schulische Bildung inklusive der außerschulischen Einrichtungen bis hin zur beruflichen Aus- und Weiterbildung ab. Damit fördert sie das lebenslange Lernen. Gleichzeitig fungiert die Messe als größte europäische Weiterbildungsveranstaltung und zentraler Branchentreffpunkt für pädagogische Fachkräfte, Bildungsanbieter, Entscheidungstragende sowie Interessierte, um gemeinsam die Zukunft der Bildung zu gestalten.

Weitere Informationen dazu gibt es unter www.didacta-messe.de

Die WZ ist weder für den Inhalt der Anzeigen noch für ggf. angebotene Produkte verantwortlich.