1. Kultur
  2. Bühne

Bayreuther Festspiele: Mit Falkenblick für Nebensachen

Bayreuther Festspiele: Mit Falkenblick für Nebensachen

Bayreuth. Zum 200. Geburtstag Richard Wagners (1813-1883) warten die Bayreuther Festspiele dieses Jahr mit einer Neuauflage des 16-stündigen Mammut-Musikdramas „Der Ring des Nibelungen“ auf.

Es ist der 14. „Ring“, der auf dem Grünen Hügel geschmiedet wird. Die Inszenierung vertraute man dem berühmt-berüchtigten Regisseur Frank Castorf an, bekannt auch als „Stückezertrümmerer“.