Lesestoff: Die dunkle Treppe

Lesestoff: Die dunkle Treppe

Düsseldorf. Die 18-jährige Australierin Bronny kommt in London in einem besetzten Haus unter und möchte ihr Leben endlich in vollen Zügen genießen. Als sie merkwürdige Geräusche hört, ihr aber niemand glaubt, führt sie diese auf Nebenwirkungen ihres Drogenkonsums zurück.

Doch im Keller wird tatsächlich eine junge Frau gefangen gehalten, die um ihr Leben kämpft. Beide Handlungsstränge werden verknüpft zu einem Psychothriller, den man so schnell nicht vergisst. Hochspannung bis zur letzten Seite. (jb)

Die dunkle Treppe von Helen FitzGerald. Galiani Berlin, 340 Seiten, 16,99 Euro

Mehr von Westdeutsche Zeitung