Lesestoff: Arne Dahl - Totenmesse

Lesestoff: Arne Dahl - Totenmesse

Literatur, die sich kritisch mit der Gegenwart auseinandersetzt - das bietet Arne Dahl auf hohem Niveau. Klassisch beginnt der Krimi mit Banküberfall und Geiselnahme. Dabei bleibt es natürlich nicht: Irakkrieg, dubiose Bankgeschäfte, das Ende der fossilen Brennstoffe - all diese Handlungsfäden verarbeitet der promovierte Literaturwissenschaftler zu einer raffinierten Geschichte.

Keine leichte, aber eine lohnende Lektüre. (ulo)

Totenmesse von Arne Dahl, Piper, 403 Seiten, 19,95 Euro