Kathrin Schrocke: Freak City

Kathrin Schrocke: Freak City

Liebe Nachdem Sandra ihn knallhart abserviert hat, will Mika sie unbedingt zurückgewinnen. Mit der faszinierenden Lea erlaubt er sich deshalb nicht mehr als nur eine gute Freundschaft.Ganz davon abgesehen ist Lea gehörlos.

Zwischen ihr und Mika liegen Welten; eine Beziehung, so denkt er, wäre unmöglich. Oder zumindest sehr unwahrscheinlich, oder? Die pädagogischen Absichten des Romans sind unverkennbar, vielleicht sogar etwas aufgesetzt, anrührend ist die Geschichte trotzdem. (ub)

Freak City von Kathrin Schrocke Sauerländer, 206 Seiten, 13,90 Euro, ab 14 Jahren