Junior Uni: Vortrag für die Familie

Junior Uni: Vortrag für die Familie

Am 19. Mai geht es um Künstliche Intelligenz.

Unsere digitalisierte Welt ist voll von neuen Technologien. Autos können nicht nur selbst einparken, sondern sie lesen auch Verkehrsschilder und halten den richtigen Abstand ein. Zuhause werden Licht und Heizung automatisch gesteuert und fast jeder verfügt über eine persönliche Assistenz: das Smartphone.

Am Sonntag, 19. Mai, stehen beim Familienvortrag „Künstliche Intelligenz im Alltag – von klugen Häusern und lesenden Autos“ in der Junior Uni für das Bergische Land, Am Brögel 31 in Barmen, genau diese computergesteuerten Entwicklungen im Mittelpunkt. Los geht es um 12 Uhr, der Eintritt ist frei.

Dozent Marco Rozgic, Doktor der Ingenieurwissenschaften und Diplom-Mathematiker vom Remscheider Unternehmen Wurm Systeme, wird den kleinen und großen Gästen des Familienvortags erläutern, wie Künstliche Intelligenz funktioniert, was heutzutage bereits möglich ist und wo ihre Grenzen liegen.

Dabei widmet der Spezialist sich spannenden Fragen wie etwa, ob man sich auf selbstfahrende Autos verlassen kann oder ob die neuen Technologien bald schlauer als wir Menschen selbst sind. Das Thema bietet viel Raum für Diskussionen und Fragen zwischen Referent und Publikum. Besonders geeignet ist der Vortrag für Mädchen und Jungen ab elf Jahren, wie immer in der Junior Uni sind aber auch jüngere Gäste willkommen.

junioruni-wuppertal.de