Jugend musiziert: Bald ist Anmeldeschluss

Jugend musiziert: Bald ist Anmeldeschluss

Bis zum 15. November kann man sich für den Regionalwettbewerb 2020 anmelden.

Wer am 57. Wettbewerb „Jugend musiziert“ teilnehmen möchte, hat noch bis zum 15. November Gelegenheit, sich anzumelden. Ausgeschrieben sind 2020 die Solokategorien: Klavier, Harfe, Gesang, Drum-Set (Pop) und Gitarre (Pop). Die Ensemblekategorien lauten: Streicher- und Bläser-Ensemble, Akkordeon-Kammermusik, Neue Musik und „Besondere Besetzungen“. Es werden voraussichtlich bis zu 240 Kinder und Jugendliche beim Regionalwettbewerb „Jugend musiziert“ 2020 in Düsseldorf antreten.

Gefordert wird ein Programm mit Musik aus verschiedenen Epochen. Je nach Alter und Kategorie dauert das Vorspiel vor der Jury zwischen sechs und 30 Minuten. Teilnahmebedingungen und Anmeldeformulare sind nur unter www.jugend-musiziert.org abrufbar.

Der Wettbewerb „Jugend musiziert“ wird auf drei Ebenen durchgeführt (Regional-, Landes- und Bundeswettbewerb) und startet im Januar 2020 in mehr als 140 Regionen Deutschlands. Der Regionalwettbewerb für die Stadt Düsseldorf findet vom 31. Januar bis 2. Februar 2020 in den Räumen der Clara-Schumann-Musikschule statt. Das Abschlusskonzert mit Verleihung der Urkunden und Preise ist am 14. Februar 2020, 18.30 Uhr im Robert-Schumann-Saal.

Die Bestplatzierten der Regionalwettbewerbe nehmen anschließend am Landeswettbewerb NRW vom 20. bis 24. März 2020 in Essen teil. Alle Landespreisträgerinnen und -preisträger werden im Rahmen eines Konzerts in der Düsseldorfer Tonhalle am 10. Mai 2020, 11 Uhr, geehrt. Die ersten Preisträgerinnen und Preisträger aller Bundesländer werden anschließend vom 28. Mai bis 4. Juni 2020 nach Freiburg im Breisgau zum großen Bundeswettbewerb eingeladen.

„Jugend musiziert“ wurde 1964 in die Welt gesetzt, um einem Mangel an qualifiziertem Orchesternachwuchs abzuhelfen sowie um einer einseitigen technikbetonten Ausbildung entgegenzuwirken - und verbesserte die Situation alsbald entscheidend. Binnen kurzem entwickelte der Wettbewerb sich zu einem musikpädagogischen Modell mit großer Attraktivität für musikbegeisterte Menschen.