Hofgarten: Polizei sucht weiter Zeugen

Hofgarten: Polizei sucht weiter Zeugen

51-Jährige war von mehreren Tätern vergewaltigt worden.

Auf Hochtouren ermittelt die Polizei im Fall der 51 Jahre alten Wuppertalerin, die in der Nacht zum Sonntag von mehreren Männern vergewaltigt wurde. Gesucht werden nicht nur Zeugen, die verdächtige Personen in der Nähe des Tatorts gesehen haben. Völlig offen ist auch die Rolle einer Frau, die das Opfer möglicherweise als Lockvogel in den Park geführt hat.

Die Wuppertalerin hatte eine Altstadt-Diskothek besucht und war dann zu einer öffentlichen Toilette in der Nähe des Kom(m)ödchens gegangen. Dort sei sie zwischen vier und fünf Uhr von der Frau angesprochen worden. Beide gingen dann gemeinsam in den Hofgarten. Dort fielen zwei bis drei Männer über die 51-Jährige her und vergewaltigten sie. Außerdem raubten die Täter Geld und Schlüssel aus der Handtasche. Danach flüchteten sie.

Spurlos verschwunden blieb die unbekannte Frau. Ob sie das Opfer in die Falle gelockt hat oder einfach aus Angst die Flucht ergriffen hat, ist unklar. Nach ihr wird dringend gesucht. Polizeisprecher André Hartwich weist allerdings darauf hin, dass der Hofgarten kein Kriminalitätsschwerpunkt ist. In den vergangenen Jahren habe es dort kaum schwere Straftaten gegeben. si