Friedhelm Funkel siegt locker in zwei Sätzen

Friedhelm Funkel siegt locker in zwei Sätzen

Herren 55 des CHTC gewinnen mit 5:4 gegen Lobberich in der Tennis-Verbandsliga.

Die Tennisabteilung des Crefelder HTC ist derzeit sehr erfolgreich. Sowohl die Damen 40 als auch die Herren 55 sind auf dem besten Wege den Aufstieg von der 1. Verbandsliga in die Niederrheinliga zu schaffen. Beide Teams überzeugten bisher auf der ganzen Linie und sind noch ungeschlagen. Mit dem 8:1 gegen den TC GW Heiligenhaus verbuchte die Mannschaft um Weltmeisterin Helga Nauck den dritten Saisonerfolg. Mannschaftsführerin Nicola Wellen-van Fürden ist darüber sehr glücklich und sagt: „Wir sind in unserer Gruppe derzeit die einzige ungeschlagene Mannschaft.“ Der CHTC liegt derzeit auf dem dritten Tabellenrang, hat aber sowohl den Tabellenführer TC Raadt als auch nun den Ligazweiten Heiligenhaus schon bezwungen.

Andre Kaiser und Udo Hufen sichern den Sieg im Doppel

Mit starken Leistungen überzeugen auch die Herren 55 des Crefelder HTC. Mit dem knappen 5:4-Sieg gegen GW Lobberich setzt sich die Mannschaft um Timm Wiegmann an die Tabellenspitze der 1. Verbandsliga. Friedhelm Funkel, Bundesligatrainer von Fortuna Düsseldorf, hatte gegen Lobberich seinen ersten Saisonauftritt und überzeugte mit einem glatten Zweisatzsieg. In der Endphase stand der Gesamtsieg des CHTC aber noch auf der Kippe. Das Doppel Andre Kaiser und Udo Hufen sicherte letztlich im Champions-Tiebreak mit 10:7 den Sieg. Zuvor hatten Timm Wiegmann und Andreas Gabelin im ersten Doppel den vierten Punkt eingefahren. Mannschaftssprecher Karsten Hoyer sagte: „Die bessere Strategie bei unseren Doppeln war ausschlaggebend für den Sieg.“ Aber auch in der Parallelgruppe der Herren 55 sind die hiesigen Teams sehr erfolgreich.

Der CSV Marathon notierte mit dem 6:3 gegen den TSV Bocholt den dritten Saisonerfolg. Ob der Sprung an die Spitze gelingt, entscheidet sich am kommenden Samstag, wenn sich der bis dato ungeschlagene Tabellenführer TC Waldhof auf der Anlage des CSV vorstellt. In dieser Gruppe war auch der TC RW Grefrath siegreich, der mit 8:1 den STV Hünxe bezwang und den dritten Platz in der Tabelle belegt. Dahinter folgen die Herren 55 des TuS St. Hubert, die mit 5:4 gegen den Baumberger TC erfolgreich waren. RZ

Mehr von Westdeutsche Zeitung