Marktbummel Fleisch oder Fisch? Heute sind wir neben dem Gemüse ganz flexibel

Kempen. · Das ideale Gericht für Pat-Situationen im Familienvorstand.

 Möhren und Zucchini stehen heute auf der Einkaufsliste. Diese gibt es unter anderem bei Stefanie Rohly (Bioland Thees aus Anrath) in Kempen.

Möhren und Zucchini stehen heute auf der Einkaufsliste. Diese gibt es unter anderem bei Stefanie Rohly (Bioland Thees aus Anrath) in Kempen.

Foto: Reimann, Friedhelm (rei)

Wählen wir zum Gemüse heute Fisch oder Fleisch? Wenn bei der Frage in einem Vier-Personen-Haushalt je zwei Finger für jede Variante hochschnellen, haben Sie kein Problem: Sie können mit diesem Rezept beides machen (lassen). Sie müssen nur auf der Einkaufsliste aus 500 g zweimal 250 g machen und Lachs sowie Hähnchenbrust einkaufen. Der Rest der Zubereitung lässt sich wunderbar auf zwei Doppelportionen verteilen. Am besten gelingt das Gericht im klassischen Römertopf. Oder in einer Auflaufform mit Deckel.

Die Einkaufsliste:

3 Lachsfilets (insgesamt 500 g/wahlweise auch 3 Hähnchenbrustfilets, geschnitten in mundgerechte Stücke)

500 g Gemüse nach Wahl (zum Beispiel Paprika, Brokkoli, Möhren oder Zucchini. Andere Variante: Auberginen, Zucchini und Süßkartoffeln)

1-2 Knoblauchzehe(n)

3 EL Olivenöl

100 g Creme fraiche

250 g Sahne

1 TL Tomatenmark

½ TL Salz

Messerspitze Pfeffer

1 TL Speisestärke

1 TL Gemüsebrühe

250 g geriebener Gouda

als Beigabe Reis oder Baguette

Weil bei der Zubereitung eigentlich alles sehr fix geht, kann man zuerst den Backofen auf Temperatur bringen und auf 200 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Dann das Gemüse waschen, putzen, in mundgerechte Stücke schneiden und in den Römertopf oder eine Auflaufform geben. Anschließend die geschnittenen Lachs- bzw Hähnchenbrustfilets auf das Gemüse legen.

Nun Knoblauch fein hacken und in Öl andünsten. Danach das Tomatenmark, Creme fraiche und Sahne dazu geben, alles salzen und pfeffern, den Teelöffel Gemüsebrühe und zum Schluss die Speisestärke hineinrühren und alles einmal aufkochen lassen. Diese würzige Flüssigkeit danach über Fisch (oder Fleisch) gegossen und mit dem geriebenen Gouda bestreut.

Der Römertopf geht für 30 Minuten mit Deckel in den Backofen, anschließend gart das Gemüsegericht noch deckellos weitere 20 Minuten. Fertig! Ist, wie formulierte es meine Tippgeberin, „ein Träumchen“.
Guten Appetit!

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort