US-Marktforscher erklären Apple zur wertvollsten Marke

US-Marktforscher erklären Apple zur wertvollsten Marke

New York/Berlin (dpa) - Der Erfolg des Tablet-Computers iPad hat Apple nach Einschätzung von US-Marktforschern zur wertvollsten Marke der Welt gemacht. Im Ranking einer Tochterfirma des Werbegiganten WPP verdrängte der iPhone-Hersteller der Internet-Konzern Google von der Spitze.

Es ist allerdings nur eine von verschiedenen Ranglisten zum Markenwert: Das Beratungsunternehmen Interbrand etwa sieht in seinem Ranking seit Jahren Coca-Cola auf Platz eins. In der am Montag veröffentlichten BrandZ-Studie der Marktforscher von Millward Brown machte der Markenwert von Apple einen Sprung von 84 Prozent auf 153,3 Milliarden Dollar.

„Apples Erfolg rührt nicht allein von der Produktinnovation her, sondern von der Tatsache, dass Steve Jobs und sein Team die Faszination der Marke fassbar machen“, erläuterte Deutschland-Geschäftsführer Bernd Büchner. In der BrandZ-Rangliste schneiden Technologie-Unternehmen besonders stark ab. Google kam mit rund 111,5 Milliarden Dollar auf Platz zwei, gefolgt von IBM mit knapp 101 Milliarden Dollar.

Interbrands-Spitzenreiter Coca-Cola sieht die Studie mit 73,7 Milliarden Dollar auf Rang sechs. Millward Brown errechnet den Markenwert nach einer komplexen Formel, bei der neben Geschäftszahlen unter anderem auch das Ansehen bei den Verbrauchern und die Zukunftsaussichten berücksichtigt werden. Als wertvollste deutsche Marke kam die Deutsche Telekom mit knapp 29,8 Milliarden Dollar auf den 19. Platz, gefolgt von SAP (23./26,1 Mrd Dollar) und BMW (30./22,4 Mrd Dollar).

Mehr von Westdeutsche Zeitung