Test: Windows-Smartphones intuitiv zu bedienen

Test: Windows-Smartphones intuitiv zu bedienen

Berlin/Hannover (dpa/tmn) - Windows-Smartphones mit der neuesten Version 7.5 des Phone-Betriebssystems reagieren flink auf Eingaben und sind intuitiv zu bedienen. Das hat ein Test von sieben Geräten ergeben.

Windows-Smartphones sind schnell und intuitiv zu bedienen. Zu diesem Urteil gelangen die Experten der Computerzeitschrift „c't“, die sieben Windows-Phone-Geräte verglichen haben. Dank der übersichtlichen Navigationsstruktur komme der Nutzer an viele Informationen sogar schneller als bei iOS oder Android. Smartphones mit dem Betriebssystem von Microsoft seien deshalb auch gut für Einsteiger geeignet oder Anwender, denen Android zu unübersichtlich ist.

Allerdings müssten Nutzer auch mit Einschränkungen leben, beispielsweise mit vorgegebenen Designs, Schriften und Schriftgrößen. Außerdem gebe sich ein Windows-Phone „ähnlich zugesperrt“ wie ein iPhone. Musik, Filme oder Videos lassen sich den Angaben zufolge vom PC nur mit Microsofts Zune-Software aufs Smarpthone bringen, ein Backup ist damit nicht möglich, ebenso wenig der Transfer von Kontakten oder dem Kalender. Auch die Möglichkeit der direkten Synchronisierung mit Outlook fehlt. Nutzer müssen immer den Umweg übers Internet und Microsoft-Dienste wie Hotmail nehmen.

Mehr von Westdeutsche Zeitung