Internet-Suche auf bestimmte Webangebote begrenzen

Internet-Suche auf bestimmte Webangebote begrenzen

Berlin (dpa/tmn) - Die Suche nach bestimmten Informationen im Internet gleicht oft der nach der Nadel im Heuhaufen. Sehr viel schneller wird man fündig, wenn man die Möglichkeiten der Suchmaschinen für die „erweiterte Suche“ nutzt.

Auch bei umfangreichen Webangeboten ohne eigene Suchfunktion lässt sich dies nutzen, um die gewünschten Informationen möglichst schnell zu finden. Bei Google klickt man dafür zunächst auf den Link „Erweiterte Suche“. Dort gibt man in der Zeile „Domains“ die Webadresse ein, auf deren Angebot sich die Suche konzentrieren soll. Noch schneller gelangt man ans Ziel, wenn man bereits auf der Startseite der Suchmaschine den Suchbegriff um die entsprechende Internetadresse ergänzt und den englischen Begriff „site“ mit einem Doppelpunkt davor setzt, also zum Beispiel: „site:bundestag.de“.

Das Verfahren lässt sich auch dazu nutzen, um Suchmaschinentreffer von einer Domain aus der Liste herauszufiltern. Dazu muss man dem Wort „site“ ein Minuszeichen voranstellen. Der Befehl „-site:bundestag.de“ zeigt also alle Suchergebnisse ohne die Website des Bundestages.

Bei der Suchmaschine Bing startet man für die Suche auf einer Domain zunächst die Suche nach einem Begriff und klickt dann auf der Trefferliste auf den Link „Erweitert“. Dort kann man nun unter „Seite/Domain“ die Suche nach einer bestimmte Webseite einschränken.

Mehr von Westdeutsche Zeitung