Streamingdienst Spotify führt das Gendersternchen ein

Neuerung im Update : Streamingdienst Spotify führt das Gendersternchen ein

Der Musikanbieter Spotify hat seine Benutzeroberfläche in der App genauso wie in der Webversion geschlechtergerecht angepasst.

Mit dem neuesten Software-Update hat der Musik-Streamingdienst Spotify sich auch im Aspekt gendergerechter Sprache weiterentwickelt. Nutzern der App dürfte auffallen, dass nun nicht mehr nur noch von Künstlern die Rede ist, sondern man nun nach „Künstler*innen“ sucht. Auch auf den Profilen steht nun allgemein immer „Künstler*innen“ statt wie zuvor nur Künstler.

Angekündigt hatte Spotify die Anpassung zuvor nicht und wollte sich auch im Nachhinein auf Nachfrage nicht dazu äußern. Die Änderungen wurde in der iOS-Version genauso wie in der Android-Version der App und in der Web-Version am PC eingeführt.

Das sogenannte Gendersternchen ist die von Gender-Forschern empfohlene Schreibweise. Da damit alle Geschlechteridentitäten angesprochen werden würden, nicht nur männliche beziehungsweise weibliche.

(fred)