Geheimtipps für GTA V: 10 Dinge, die Spieler in Los Santos ausprobieren müssen

Geheimtipps für GTA V: 10 Dinge, die Spieler in Los Santos ausprobieren müssen

Fünf Jahre nach seinem Vorgänger ist GTA V am 17. September 2013 erschienen — und es ist der überragende Titel geworden, den sich jeder Spieler gewünscht hat. Die WZ verrät 10 Dinge, die jeder Spieler ausprobiert haben sollte.

# 1: Männlein wechsle dich

In GTA V steuert der Spieler nicht mehr einen Protagonisten — sondern gleich drei. Und dank der kriminalistisch orientierten Geschichte des Spiels, kreuzen sich die Wege der Charaktere das ein ums andere Mal. Aber wenn das gerade nicht der Fall ist, kann der Spieler auf Knopfdruck frei zwischen den drei völlig unterschiedlichen Typen wechseln.

Da wäre Michael, sozusagen ein pensionierter Bankräuber, der trotz seiner Villa mit Pool und mehrerer Sportwagen mitten in einer Lebenskrise steckt. Daneben gibt es den Afro-Amerikaner Franklin, der seinen Lebensunterhalt als Kleinkrimineller verdient. Er klaut bevorzugt Autos. Das Trio komplettiert Trevor, ein durchgeknallter Typ vom Land, der abseits der eigentlichen Stadt in einem heruntergekommenen Wohnwagen haust.

Amüsant: Da ein Wechsel jederzeit möglich ist, kann man Trevor beispielsweise gerade auf der Toilette erwischen oder Michael bei einer Fahrrad-Verfolgungsjagd mit seinem nicht gerade wohl erzogenen Sohn.

# 2: Per Flugzeug über die Stadt

In der Nachbildung von Los Angeles und Umgebung (im Spiel „Los Santos“), kann sich der Spieler nicht nur zu Fuß oder per Auto fortbewegen. Es ist auch möglich, mit unterschiedlichsten Fluggeräten den Luftraum unsicher zu machen.

Der konventionellste Weg in den Himmel: Per gezücktem Smartphone auf die virtuelle Internetseite ElitagsTravel.com surfen und sich dort zwischen einem Privatjet, einem Helikopter oder einer Propellermaschine entscheiden.

Der Höhepunkt eines jeden Fluges: die Weitsicht. In diesem Punkt ist GTA V auf der aktuellen Konsolengeneration unschlagbar. Der Spieler kann alles was er sieht auch tatsächlich erreichen. Also: einsteigen, abheben und genießen.

# 3: Sport hält fit

Wer dem Großstadtdschungel entfliehen möchte, kann sich in GTA V unzähligen sportlichen Aktivitäten hingeben. Neben Wandern, Joggen und Rad fahren, kann der Spieler sogar ganze Tennismatches austragen oder im „Los Santos Golf Club“ seinen Abschlag verbessern.

Für Liebhaber von Extremsportarten ist auch gesorgt: Aus mehreren Kilometern Höhe springt man kurzerhand aus einem Flugzeug, befindet sich unter lauten Windgeräuschen im freien Fall und zieht dann an der Fallschirm-Reißleine. Nach einem kurzen Ruck kann man die Aussicht genießen, einen Zielort ansteuern und den Gleitflug gemächlich beenden.

Zur Entspannung kann der Spieler sogar Yoga ausüben, bei einem Meister seines Fachs: dem spirituell abgehoben Fabien LaRouche.

# 4: Auto-Tuning deluxe

Wie aus amerikanischen Tuning-Serien bekannt, kann sich der Spieler bei „Los Santos Customs“ seinen Wagen nach Belieben umgestalten. Es gibt größere und breitere Felgen im Angebot, dazu neue Lackierungen sowie Spoiler, Schweller und Carbon-Motorhauben.

Wer ein solches Gefährt stets behalten möchte, sollte es in seiner Garage parken und anschließend speichern. Dann ist es fest an den jeweiligen Charakter gebunden. Wer übrigens keine Lust hat, zum Speichern den eigenen Wohnsitz aufzusuchen, kann dies neuerdings auch per Smartphone erledigen.

# 5: Für Naturliebhaber

Neben der Stadt Los Santos hat auch das umliegende Land einen Namen: Blaine County. Das überwiegend ländlich grüne Gebiet besteht nur aus wenigen Straßen, aber umso mehr Waldflächen, dem riesigen Berg Mount Chiliad und dem Alamo See.

Dort kann der Spieler Rennen mit Quads austragen, Mountainbike fahren oder den Berg besteigen. Wer Jäger spielen möchte, kann mit seinem Gewehr auch Tiere schießen. All diese Tätigkeiten verbessern die Fähigkeiten der Charaktere. Wer beispielsweise ständig auf dem Cross-Motorrad oder im Auto unterwegs ist, verbessert seine Fahr-Fähigkeiten. Und wer lieber jagen geht, kann besser zielen und treffen — auch während der Missionen im Spiel.

# 6: Kleider machen Leute

Wer sich an der Kleidung der Charaktere satt gesehen hat, kann sie kurzerhand durch neue ersetzen. Auf der teuren Einkaufsmeile, die dem echten Rodeo Drive nachempfunden ist, gibt es gegen entsprechende Dollar Markenanzüge, teure Lackschuhe und beim Edel-Friseur einen neuen Haarschnitt. Preissensible Gangster kaufen dagegen in günstigeren Casual-Geschäften ein und belassen es bei T-Shirts, Holzfäller-Hemden und Arbeiterstiefeln.

Da es in Los Santos warm ist und es viel nackte Haut zu sehen gibt, dürfen Tattoos nicht fehlen. Beim Tätowierer des Vertrauens kann sich der Spieler unterschiedliche Motive gegen Bares stechen lassen.

# 7: Raubüberfall-Alarm

Wer als Krimineller nicht auch in seiner Freizeit kriminell aktiv ist, ist kein Krimineller. Klingt komplizierter als es ist. Neben den nicht wirklich legalen Aktivitäten während der Story-Missionen, kann der Spieler auch jederzeit einen der im Spiel vorhandenen 24-Stunden-Läden überfallen. Waffe ziehen, das Geld einfordern und anschließend vor der Polizei fliehen. Reich wird man so zwar nicht, aber leicht verdientes Geld ist es allemal.

Wer eine genügsamere Gangart wählt, kann sich in den Geschäften etwas zu trinken oder essen kaufen. Das ist auch wichtig, denn so regeneriert sich die Gesundheit des Charakters.

# 8: Einmalige Unterwasserwelt

Zum ersten Mal in der Reihe von GTA beinhaltet ein Teil der Serie eine richtige Unterwasserwelt. Per Boot und passendem Taucheranzug samt Sauerstoffflasche geht es in den Ozean. Am Grund kann der Spieler Schätze entdecken.

Wer das passende Geld hat, kann sich sogar ein kleines Expeditions-U-Boot kaufen und so richtig auf Tauchstation gehen — inklusive Licht und dem ein oder anderen auffindbaren Schiffswrack.

# 9: Eine Tour durch Hollywood

Das Viertel der Schauspieler hört in GTA V auf den Namen Vinewood. Der zugehörige Boulevard beherbergt wie in echt als Filmstars verkleidete Einwohner und es gibt Film-Premieren samt roten Teppich zu sehen.

Absolute Empfehlung: Wer möchte, kann mit Vinewood-Tours auch einen Bus-Ausflug durch den gesamten Stadtbezirk der Stars und Sternchen machen. Neben bekannten Plätzen gibt es auch die Häuser der im Spiel bekannten Hollywood-Größen zu sehen. Per Foto-Handy lässt sich dieser Ausflug sogar festhalten.

# 10: Ein Banküberfall mit Plan

Die Missionen können in GTA V lang sein — aber sie sind in einzelne Kapitel unterteilt. Für einen Bankraub gilt es einen Plan zu haben. Zuerst muss der Spieler das Objekt auskundschaften, danach den passenden Fluchtwagen organisieren, Waffen und kugelsichere Westen sollten auch mit an Bord sein. Genauso wie Sprengstoff, um den Tresor öffnen zu können.

Erst wenn all diese Planungsschritte abgeschlossen sind, kann man den eigentlichen Bankraub durchziehen: mit Waffengewalt die Geiseln unter Kontrolle bringen, den Tresor sprengen, das Geld in Sporttaschen werfen und anschließend flüchten.

Coole Sprüche, Feuergefechte mit der Polizei und rasende Verfolgungsjagden lassen einen Banküberfall spielerisch anspruchsvoll, aber auch genauso abwechslungsreich sein.

Fazit: Diese Art von Missionen vereinen alle Kernelemente des Spiels, verbinden sie zu einem großen Ganzen und haben auf den Spieler die alles entscheidende Wirkung: Unterhaltung ohne Ende.

Name: GTA V
Genre: Open-World-Game
Publisher: Rockstar Games
Entwickler: Rockstar North
Release-Termin: bereits erhältlich
Preis: zirka 60 Euro
System: PS3, Xbox 360
USK-Freigabe: Ab 18 Jahre
Wertung: Sehr gut

Hinweis: In einer älteren Version dieses Artikels stand, dass der Spieler eine Krankenversicherung abschließen kann. Dieses Feature war ursprünglich geplant, hat es aber nicht in die Verkaufsversion geschafft.

Mehr von Westdeutsche Zeitung