So geht's: Von den Vorzügen der Taskleiste

So geht's: Von den Vorzügen der Taskleiste

Viele nehmen die Vorteile der Taskleiste bei Windows nicht wahr. Dabei vereinfacht sie den PC-Alltag spürbar. Ein paar Tipps.

Düsseldorf. Spielt die Taskleiste von Windows auch bei Ihnen eher eine Nebenrolle? Klar, von hier werden die Programme gestartet und der Blick auf die Uhr ist auch ganz praktisch. Aber eigentlich kann sie viel mehr.

Ihre erste Aufgabe erfüllt sie mit dem Anzeigen aller geöffneten Fenster (Schaltflächen). Halten Sie aber mehrere Programme gleichzeitig offen, kann es schnell unübersichtlich werden. Das können Sie ändern, indem Sie die standardmäßige Fixierung der Leiste aufheben: Ein Rechtsklick auf eine freie Stelle der Taskleiste klappt ein Kontextmenü auf, in dem Sie die Option "Taskleiste fixieren" deaktivieren. Jetzt lässt sich die Leiste durch Klicken und Ziehen am oberen Rand nicht nur um das Doppelte verbreitern, sondern Sie können sie mit gedrückt gehaltener Maustaste auch an jeden anderen Bildschirmrand verschieben.

Wenn Sie lieber freie Sicht auf den Desktop haben, lassen Sie die Leiste einfach verschwinden. Dazu mit Rechts in einen freien Bereich der Leiste klicken, aber diesmal "Eigenschaften" wählen. Anschließend ein Häkchen vor "Taskleiste automatisch ausblenden" setzen und die Option "Taskleiste immer im Vordergrund halten" deaktivieren.

Praktisch ist auch die Schnellstartleiste. Sie lässt sich unter "Eigenschaften" und dann "Symbolleisten/Schnellstart" aktivieren. Danach stehen Icons für z.B. Browser und E-Mail-Client für den fixen Start ohne Minimieren offener Fenster bereit.

Die Taskleiste nimmt Ihnen sogar Arbeit ab. Wenn Sie Text aus einem geöffneten Dokument ausschneiden und in ein anderes einfügen wollen, markieren Sie zunächst den Text. Anschließend ziehen Sie ihn mit der Maus auf das Symbol des anderen offenen Dokuments in der Taskleiste und halten die Maustaste gedrückt. Windows maximiert dieses Dokument dann automatisch und Sie können den ausgeschnittenen Text an der gewünschten Stelle platzieren.

Die Taskleiste dient sogar als Sprungbrett ins Internet. Einfach nach dem Rechtsklick auf die Leiste im Kontextmenü "Symbolleisten/Adresse" auswählen. Gehen Sie mit der Maus auf den neuen Eintrag "Adresse" und ziehen Sie ihn nach links. Jetzt erscheint ein Adressfeld, in das Sie die gewünschte Webadresse eintippen, mit "Enter" bestätigen. Schon öffnet sich die gewählte Site in Ihrem Standardbrowser.