Podcast „Unter der Oberfläche“ Wie begleitet man einen Menschen auf seinen letzten Wegen, Frau Schilar?

Wuppertal · Sterbebegleiter begleiten Menschen auf ihrem letzten Lebensweg. In einem ambulanten Hospizdienst arbeiten viele ehrenamtliche Helfer, die Sterbende in Krankenhäusern, Pflegeheimen oder zu Hause besuchen, um ihnen einen würdevollen letzten Lebensabschnitt zu ermöglichen. Unsere Redakteurin Alexandra Dulinski spricht in dieser Woche mit Hospizbegleiterin Hanna Schilar.

In der aktuellen Folge von „Unter der Oberfläche“ spricht Sterbebegleiterin Hanna Schilar mit unserer Redakteurin Alexandra Dulinski.

In der aktuellen Folge von „Unter der Oberfläche“ spricht Sterbebegleiterin Hanna Schilar mit unserer Redakteurin Alexandra Dulinski.

Foto: Stefan Fries

Die Hand halten oder die Stirn abtupfen - oft sind es die kleinen Gesten, die große Dankbarkeit hervorrufen, weiß Hanna Schilar. Sie berichtet von ihren Erfahrungen, erzählt, wie sie mit dem Thema Tod umgeht und wie sie es schafft, eine „professionelle Nähe“ zu wahren.

Auch berichtet sie von der Ausbildung zur Hospizbegleiterin, davon, wie Sterbebegleiter und Sterbender zusammenfinden und von den positiven Seiten, die sie im Tod sieht.

Angehörigen fällt es oft nicht leicht, einen Menschen gehen zu lassen. Auch für sie hat Hanna Schilar einige Ratschläge.

Viel Spaß beim Reinhören!

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort