Gamescom: Neuheiten selbst testen

Gamescom: Neuheiten selbst testen

Computer: Bei der Gamescom zeigen Hersteller 100 neue Video- und Computerspiele.

Köln. Die Gamescom gilt als eine der wichtigsten Messen für Computer- und Videospiele weltweit. Bis Sonntag präsentieren in den Kölner Messehallen mehr als 450 Aussteller ihre Neuheiten.

Bei den Konsolen zeigt Sony sowohl die Playstation 3 (PS3) als auch die portable Playstation (PSP) in verschlankten Versionen. Das kommt insbesondere der PSP Go zugute, die nun kaum größer ist als ein Handy. Sie hat zwar einen etwas kleineren Speicherplatz, kann aber für sämtliche Spiele verwendet werden. Als neues Angebot gibt es für sie sogenannte Minispiele, die schnell aus dem Internet heruntergeladen werden können. Ein weiterer Service für die PSP ist der Download von Comics.

Für die stationäre Playstation 3 gibt es künftig außerdem auch Filme und Musikvideos zum herunterladen. Die neue PS3 Slim wiegt fast ein Kilo weniger und ist deutlich schmaler als die bisherige Version der beliebten Konsole. Kostenpunkt für die PS3 Slim sind 299 Euro und für die PSP Go sind 249 Euro. Beide kommen Anfang Oktober in den Handel.

Bei den Spielen geht der Trend weiter vom einsamen Spieler im Schlafzimmer zu Freunden, die zusammen im Wohnzimmer oder auf der Party spielen. Dem oft gerügten Mangel an Bewegung wird mit den Fitnessspielen vorgebeugt. Dazu zählt auch "Wii Fit Plus" (kommt im Laufe 2009 in den Handel) die durch den Einsatz eines sogenannten Balance Boards eine ähnliche Wirkung wie ein sensormotorisches Training haben soll. Das Board ähnelt einer großen Waage. Mit den verbesserten Funktionen des Spiels sind auch Yoga-Übungen möglich.

Ähnliches bietet auch das Spiel "EA Sports Active - More Workouts" (ab November im Handel), das sich als Personal Trainer versteht und mit seinen 34 verschiedenen Übungen, zu denen auch ein Hindernislauf gehört, auch frühere Sportstars wie Katharina Witt begeistert.

Zu den bekannten Sportspielen, die auf der Gamescom präsentiert werden, gehört das Fußball-Game "Fifa 10" (ab 2. Oktober im Handel), das für die Computerkicker neue Funktionen im Gepäck hat. Dazu gehört die deutlich verbesserte Animation, die das seitliche Dribbeln ermöglicht. Mit der Kollisionsberechnung werden Zweikämpfe am Bildschirm realistischer und spannender. Neu ist die Möglichkeit das eigene Gesicht als Foto in einen der Spieler zu montieren.

Sportliches bietet auch Sega mit dem Spiel "Mario und Sonic bei den Olympischen Winterspielen 2010" für Nintendo Wii, das Wintersport an den Originalschauplätzen ermöglicht. Dazu gehört Snowboard- und Skifahren genauso wie Bobfahren.

Weitere wichtige Neuheiten der Gamescom sind im Bereich Musik "DJ Hero" und "Guitar Hero" von Activision, bei denen die Spieler genauso wie bei "The Beatles - Rockband" von Electronic Arts sich jenseits von Karaoke als Musiker versuchen können. Beim Sport präsentiert heute Skatelegende Tony Hawk sein Spiel "Ride" bei Activision. Eine neue Version der "Sims" gibt es von Electronic Arts ab Mitte November, bei der auch Künstler wie Stefanie Heinzmann und Nelly Furtado mitgewirkt haben.

Mehr von Westdeutsche Zeitung