Rechtsbeistand: App JLaw ist digitale Bibliothek für Gesetze und Urteile

Rechtsbeistand: App JLaw ist digitale Bibliothek für Gesetze und Urteile

Darmstadt (dpa/tmn) - Mit Paragrafen und Urteilen beschäftigen sich vor allem Anwälte und Richter. Aber auch Nicht-Juristen wollen manchmal wissen, was es mit bestimmten Gesetzen auf sich hat - etwa mit dem Umtauschrecht oder mit dem Mietrecht.

Mithilfe der App JLaw ( iOS und Android) müssen sie dafür nicht mehr in eine Bibliothek gehen und sich durch dicke Bücher wälzen. Die App gibt Zugriff auf 200 Gesetze und verschiedene internationale Regelungen und Verträge. Dazu können Anwender in mehr als 100 000 Gerichtsurteilen recherchieren.

Mit der Volltextsuche lassen sich die Dateien nach Schlagwörtern durchforsten - so findet man schnell relevante Gesetze und Urteile und bekommt auch gleich die entscheidenden Textstellen dargestellt. Nutzer können bestimmte Gesetze auswählen. Die Anwendung lädt diese dann herunter. Damit lassen sie sich auch offline studieren. Die von einem Darmstädter Jura-Professor herausgegebene App ist kostenlos, werbefrei und erhebt nach Anbieterangaben keine Nutzerdaten. Eine Alternative zur Ansicht im Browser ist die Webseite dejure.org.