EN-Kreis.: Die Ruhrtalbahn ist Werbung für den Kreis

EN-Kreis. : Die Ruhrtalbahn ist Werbung für den Kreis

Am Sonntag, 5. Mai, startet der fast 60 Jahre alte Schienenbus in die neue Saison.

Gute Nachrichten für Eisenbahnromantiker im südlichen Ennepe-Ruhr-Kreis: Am Sonntag, 5. Mai, ist es erstmals in diesem Jahr wieder soweit: Der fast 60 Jahre alte rote Schienenbus der RuhrtalBahn, bekannt als VT 98, ist auf der Linie Teckel zwischen Herdecke und Ennepetal unterwegs. Weitere Fahrtage für 2019 kündigt Geschäftsführer Stefan Tigges für die Sonntage 7. Juli und 1. September an.

Ein Stehplatz direkt hinter dem Lokführer, die Fahrt über das Ruhrviadukt bei Herdecke und eine Gleisführung mit Straßenbahncharakter zwischen Gevelsberg und Ennepetal - Bahn und Streckenverlauf haben Einiges zu bieten.

„Zudem“, so Tigges, „liegen viele Sehenswürdigkeiten und Freizeiterlebnisse quasi direkt an den Bahnsteigkanten.“ Dabei denkt er unter anderem an die Kluterthöhle am gleichnamigen Endhaltepunkt in Ennepetal, den Ennepebogen in Gevelsberg sowie die Ruhrseen in Herdecke. Zudem kann die sonntägliche Zugverbindung sehr gut mit einer Radtour auf Abschnitten des Rundkurses „Von Ruhr zu Ruhr“ und der Glückauf-Trasse in Sprockhövel und anschließend entlang der Ruhr kombiniert werden.

Die Abfahrtszeiten des Schienenbusses auf der Linie „Teckel“ lauten für Ennepetal-Kluterthöhle 12.20 und 15.20 Uhr. In Herdecke wird das Signal um 10.30, 13.30 und 16.30 Uhr auf grün gestellt. Für die einfache Fahrt zahlen Erwachsene 11 Euro, Rückfahrttickets für die Gesamtstrecke kosten 20 Euro. Zudem sind beim Schaffner Tickets für Teilstrecken sowie die Fahrradmitnahme erhältlich. Für Familien interessant: In Begleitung eines Erwachsenen sind bis zu drei Kinder unter 15 Jahren kostenlos unterwegs.

Zug um Zug hat sich die RuhrtalBahn seit 2005 zu einem touristischen Vorzeigeprojekt und zu einer Werbelokomotive für den Ennepe-Ruhr-Kreis entwickelt. Gut eine halbe Million Fahrgäste waren mit ihren Zügen zwischen Hattingen und Wetter, Herdecke und Ennepetal, Schwelm und Witten unterwegs.

Weitere Informationen:

ruhrtalbahn.de

Mehr von Westdeutsche Zeitung