Chorprojekt startet mit den Proben

Chorprojekt startet mit den Proben

Menschenrechte in vielen Sprachen singen und rappen.

Das Projekt „Sing Human Rights““ nähert sich dem Thema Menschenrechte auf ungewöhnliche Art. Die Börse Wuppertal will in Kooperation mit der Paritätischen Akadamie einen Chor bilden, der in allen möglichen Sprachen singt und rappt. Wer mitmachen möchte, sollte zwischen 16 und 27 Jahre alt sein, Spaß am Singen und Interesse am Thema Menschenrechte haben. Die Proben beginnen am Montag, 4. Februar, und werden jeweils montags fortgesetzt. Den Chor leitet die bekannte Wuppertaler Sängerin und Komponistin Anna Luca Mohrhenn. Für April und Mai sind Aufführungen geplant. Als musikalische Vorlagen dienen unter anderem Kompositionen von Axel Chr. Schullz und Andreas Schmidt-Hartmann. Zudem sollen Erfahrungen und Gedanken der Chorsängerinnen und -sänger zum Thema Menschenrechte berücksichtigt werden. Anmeldung: