BBL: Basketball-Meister Bamberg nach klarem Sieg Dritter

BBL: Basketball-Meister Bamberg nach klarem Sieg Dritter

Bamberg (dpa) - Der deutsche Basketball-Serienmeister Brose Bamberg hat sich in der Bundesliga durch ein klares 103:66 (58:32) gegen den Mitteldeutschen BC vorerst auf Platz drei geschoben.

Die Mannschaft des italienischen Trainers Andrea Trinchieri dominierte die Gäste aus Weißenfels von Beginn an und gewann am Ende auch in der Höhe verdient. Nationalspieler Lucca Staiger war mit 21 Punkten bei den Gastgebern am erfolgreichsten.

Die Frankfurt Skyliners besiegten den Tabellenletzten Walter Tigers Tübingen ebenfalls problemlos mit 90:63 (45:32) und stehen mit 20:10-Punkten auf Platz vier. Der Neuseeländer Tai Webster und der US-Amerikaner Quantez Robertson waren mit jeweils 20 Punkte treffsicherste Schützen bei den Hessen.

Punktgleich mit den Skyliners rangiert medi Bayreuth auf Platz fünf. Gabe York überragte beim 100:75-Sieg bei den Basketball Löwen Braunschweig mit 32 Punkten. Auch Center Assem Marei (20 Zähler) stellte seine Treffersicherheit bei den Oberfranken unter Beweis.

Die Oettinger Rockets bezwangen überraschend s.Oliver Würzburg mit 85:77 (47:30) und feierten den dritten Saison-Sieg. Die Gießen 46ers gewannen mit einem erneut starken Routinier John Bryant (29 Punkte) bei der BG Göttingen 94:78 (49:45).

Mehr von Westdeutsche Zeitung