1. Auto
  2. Testberichte

Opel Corsa: Bestseller auf Sparflamme

Opel Corsa: Bestseller auf Sparflamme

Opel: Nach der Modellpflege geht der Corsa mit optimierten Motoren an den Start.

Mit neuer Motorenpaletteund zahlreichen technischenVerbesserungen startet derOpel Corsa ins neue Modell-jahr. Zudem haben die Opel-Ingenieure das Fahrwerk desFronttrieblers optimiert undFedern und Dämpfer zugunsten von mehr Komfortneu abgestimmt. Die Lenkung - ein Kritikpunkt beimVorgängermodell - wurdeverbessert; sie reagiert jetztdeutlich direkter und feinfühliger schon bei geringerenLenkeinschlägen.Unverändert blieb die Optik des solide verarbeitetenStadtflohs, der es dank derAbwrackprämie im vergangenen Jahr in Deutschlandauf Platz drei der meistverkauften Autos schaffte.

Auchdie Preisliste startet unverändert bei 11 300 Euro.Neuer Einstiegsmotor istder 1,2-Liter-Vierzylinder-Benziner mit 51 kW/70 PSzum Preis von 11 300 Euro.Er ersetzt den bisherigen 1,0-Liter-Dreizylinder-Otto mit44 kW/60 PS. Aus dem Programm genommen hat Opelden 1,2-Liter-Benziner mit59 kW/80 PS. Statt dessenwird nun der 1,4-Liter-Otto-motor mit 64 kW/87 PS zumPreis ab 12 150 Euro angeboten. Der Motor geht ausreichend agil zu Werke, allerdings wäre ein sechster Gangwünschenswert, um Geräusche und Drehzahlen bei höheren Geschwindigkeiten zureduzieren.Darüber rangiert der um 8kW/10 PS auf 74 kW/100 PSerstarkte Benziner mit 1,4 Liter Hubraum für mindestens 12 740 Euro.

Im Vergleichzum Vorgänger konnte derVerbrauch hier um zwölfProzent auf 5,5 Liter Super je100 Kilometer gesenkt werden. Dem sportlichen CorsaGSi vorbehalten ist der 1,6-Liter-Turbo mit 110 kW/150PS für 20 200 Euro, der sichjetzt statt 7,9 Liter noch 7,3Liter Super genehmigt. Top-Motor bleibt der 141 kW/192PS starke 1,6-Turbo im CorsaOPC für 23 300 Euro; auchhier konnte der Durchschnittsverbrauch um 0,6 Liter auf 7,3 Liter Super reduziert werden. Erreicht wurden die Verbrauchsreduzierungen mit Hilfe neu entwickelter zweifacher Nockenwellen-Versteller zur variablen Steuerung der Einlass-und Auslassventile, einerneuen Ölpumpen-Generation sowie einer neuen Thermostat-Regelung, die dieAufwärmphase des Motorsverkürzt.

Sämtliche Benzinerwurden auf Euro 5 getrimmt.Am sparsamsten unterwegs ist man mit dem neuen1,3-Liter-CDTI Ecoflex mit70 kW/95 PS für 14 990 Euro.Dank längerer Getriebeüber-setzung, um 20 Millimetertiefer gelegter Karosserie,Leichtlaufreifen und aerodynamisch optimierter Spoilerlippe begnügt sich der Sparfuchs im Durchschnitt mit3,7 Liter Diesel/100 Kilometer und emittiert nur 98Gramm CO2. Da der ersteund zweite Gang des speziellangepassten Getriebes kürzerübersetzt sind und der Eco-flex immerhin bis 177 km/hschnell wird, kommt beimSparen auch der Fahrspaßnicht zu kurz. Nach wie vorin der Antriebspalette vertreten sind die 55 kW/75 PS und66 kW/90 PS starken Selbstzünder gleichen Hubraumsfür rund 14 000 Euro.

Stärkster Diesel ist der 1,7-Liter-CDTI mit 96 kW/130PS ab 19 500 Euro, der eben-falls dieEuro-5-Norm erfüllt. SeinDrehmoment wurde um 20Nm auf 300 Nm gesteigert,der Verbrauch hingegenkonnte um neun Prozent auf4,8 Liter gesenkt werden.Zwei Autogas-Varianten mit1,2- und 1,4-Liter Hubraumergänzen die umfangreicheAntriebspalette, sie erfüllenEuro 4 und kosten ab 14 290und 14 940 Euro. Alle Corsaverfügen jetzt über eineSchaltpunkt-Anzeige; nochin diesem Jahr soll ein Start-Stopp-System eingeführtwerden.Ab Werk ist der Corsa mitESP und Front- sowie Seitenairbags vorn ausgestattet.Eine Klimaanlage ist von derzweiten AusstattungslinieEdition an (Aufpreis 2 650Euro) serienmäßig, ebensoKopfairbags, Lederlenkrad,elektrische Fensterheber vornund CD-Radio. Den Flex-Fix-Fahrradträger, derwie eine Schublade aus demhinteren Stoßfänger herausgezogen wird, gibt es für 530Euro Aufpreis.