Mehr Laderaum Opel bringt den Astra Sports Tourer als Elektro-Kombi

Rüsselsheim · Opel macht den Astra Electric jetzt auch zum Kombi. An der Steckdose ändert sich nichts, aber dafür an der Warenausgabe - dort riskiert der Astra als einer der ersten Stromer eine große Klappe.

Opel bietet den Astra Sports Tourer nun auch als Elektroversion an mit einer Reichweite von bis 413 km laut Testnorm.

Opel bietet den Astra Sports Tourer nun auch als Elektroversion an mit einer Reichweite von bis 413 km laut Testnorm.

Foto: Opel Automobile GmbH/dpa-tmn

Der Opel Astra Sports Tourer kommt jetzt auch mit Batterie statt Benzintank. Der Kombi kostet mindestens 43 490 Euro und soll noch vor dem Jahreswechsel ausgeliefert werden, teilte Opel mit.

So wird der Astra zu einem der ersten Elektro-Kombis europäischer Hersteller. Ebenfalls noch 2023 kommt der 308 SW der Schwestermarke Peugeot auf den Markt, der ab 45 765 Euro kostet. Modelle wie der VW ID.7 Tourer oder BMW i5 Touring starten erst 2024.

Bis zu 170 km/h Spitze

In Fahrt bringt den elektrischen Sport Tourer der gleiche Antrieb wie im 1500 Euro günstigeren Astra-Fünftürer: Die E-Maschine an der Vorderachse leistet laut Opel 115 kW/156 PS und ermöglicht bis zu 170 km/h, die Batterie hat 54 kWh und ist gut für 413 Norm-Kilometer. Geladen wird nach wie vor mit 11 kW am Wechselstrom und bis zu 100 kW am Gleichstrom.

Mit sechs Zentimetern mehr Radstand und einer auf 4,64 Meter gestreckten Länge wächst auch der Kofferraum: Statt 352 fasst der Astra nun schon bei voller Bestuhlung 516 Liter. Mit umgeklappter Rückbank wächst das Ladevolumen laut Opel auf bis zu 1553 Liter.

© dpa-infocom, dpa:231127-99-92231/4

(dpa)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort