Klimaanlage im Auto schon vor Fahrtende ausschalten

Klimaanlage im Auto schon vor Fahrtende ausschalten

Stuttgart (dpa/tmn) - Fünf bis zehn Minuten vor der Ankunft am Ziel sollten Autofahrer die Klimaanlage ausschalten. Das verringert die Bildung von Fäulnisbakterien und Pilzen, die einen modrigen Mief im Wagen verbreiten.

Bakterien und Pilzen werde der Nähboden entzogen, wenn das Kondenswasser am Verdampfer der ausgeschalteten Klimaanlage vor dem Abstellen des Wagens vollständig abtrocknet, erläutert die Gesellschaft für Technische Überwachung (GTÜ).

Strömt aus den Lüftungsdüsen im Auto ein übler Geruch, der sich auch durch frühzeitiges Abschalten der Klimaanlage nicht beseitigen lässt, können sich Fahrzeugbesitzer mit einem Desinfektionsmittel aus dem Fachhandel helfen. Thomas Caasmann, Technikexperte der GTÜ, erklärt die Anwendung: „Zündung und Umluftlüftung einschalten. Dann öffnet man eine Dose mit dem Desinfektionsmittel, stellt sie in den Wagen, schließt Türen und Fenster und lässt das ganze einige Minuten einwirken - danach sollte sich das Problem erledigt haben.“ Falls nicht, müsse die Klimaanlage professionell gereinigt werden.