Infiniti M35h: Sparsamer Luxusliner mit Hybridmotor

Infiniti M35h: Sparsamer Luxusliner mit Hybridmotor

Rolle (dpa/tmn) - Vergleichsweise sparsam wird das erste Hybridmodell von Infiniti unterwegs sein. Die 268 kW/364 PS starke Luxuslimousine M35h begnügt sich im Schnitt mit 7,0 Litern Benzin, erklärte das Nissan-Tochterunternehmen am Europasitz in Rolle in der Schweiz.

Das entspricht einem CO2-Ausstoß von 162 g/km. Im Frühjahr soll das Infiniti-Flaggschiff mit kombiniertem Antrieb in den Handel kommen. Die Preise will der Hersteller erst kurz vor dem Marktstart bekanntgeben. Unter der Haube des M35h teilen sich ein 3,5 Liter großer V6-Motor und ein Elektromotor die Arbeit. In 5,5 Sekunden beschleunigt der Hybrid den Angaben zufolge auf Tempo 100. Die Spitzengeschwindigkeit liegt bei 250 km/h. Bis Tempo 80 soll die Limousine rein elektrisch fahren können - maximal zwei Kilometer weit, bis die Kapazität der Lithium-Ionen-Batterie erschöpft ist. Mit überschüssiger Motor- und Bremsenergie wird der Akku aber ständig wieder aufgefrischt.

Da die Fahrgeräusche des M35h im Strombetrieb bis Tempo 30 laut Infiniti für Fußgänger und Radfahrer kaum wahrnehmbar sind, hat das Fahrzeug serienmäßig ein akustisches Warnsystem an Bord. Die übrige Ausstattung orientiert sich an den Diesel- und Benzin-Varianten der M-Serie. Dazu zählen unter anderem ein aktiver Spurwechselassistent, der bei Gefahr gegensteuert, und eine Klimaanlage mit Duftspender.