1. Auto

Elektrische Schwalbe kostet ab 4699 Euro

Elektrische Schwalbe kostet ab 4699 Euro

Suhl (dpa/tmn) - Im August erlebt ein DDR-Klassiker sein Comeback: Mit modernisiertem Design und Batterieantrieb gibt es dann die e-Schwalbe zu kaufen. Ab rund 4700 Euro ist das Gefährt mit Kultfaktor zu erwerben.

Die neue - elektrische - Schwalbe kommt im August auf den Markt. Die Preise für die elektrifizierte Neuauflage des urigen Rollers beginnen bei 4699 Euro, erklärte der Hersteller efw-suhl. Dafür bekommen Kunden eine auf Tempo 45 limitierte Version mit 4 kW/5 PS, die bereits 16-Jährige mit einem Führerschein der Klasse M fahren dürfen. Mindestens 5799 Euro kostet das kräftigere Modell mit 6 kW/8 PS, das rund 80 km/h erreicht.

Bei der stärkeren Fahrzeugvariante lässt sich per Knopfdruck ein Sportmodus aktivieren, der die Motorleistung auf 8 kW/11 PS steigert - allerdings auf Kosten der Reichweite. Im normalen Modus soll die e-Schwalbe mit einer Akkuladung rund 60 Kilometer weit kommen. Wem das nicht reicht, der kann den Aktionsradius durch den parallelen Einsatz von bis zu drei Batterie-Packs erweitern.

Die Akkus können zum Aufladen aus dem Fahrzeug herausgenommen werden. Beide Versionen der e-Schwalbe stehen fahrbereit mit rund 115 Kilogramm im Datenblatt. Sie rollen auf 16-Zoll-Rädern und verzögern vorne und hinten mit Scheibenbremsen. Die e-Schwalbe ist ein Gemeinschaftsprojekt der Firma efw-suhl und des Ökostromanbieters Entega.