Aptiv erhält denClepa Innovation Award

Aptiv, das weltweite Technologieunternehmen im Bereich Mobilität mit Sitz in Wuppertal, wurde mit dem europäischen Innovationspreis Clepa des europäischen Zuliefererverbandes ausgezeichnet. Das Unternehmen erhielt den Preis in der Kategorie „Kooperation“ für seine Zusammenarbeit mit Audi an der branchenweit ersten Automated Driving Satellite Compute Platform. Diese Plattform ermöglicht die Integration moderner, aktiver Sicherheitsfunktionen in eine Vielzahl von Fahrzeugtypen. „Wir freuen uns über die Würdigung der gemeinsamen Entwicklungsarbeit mit Audi an der Automated Driving Satellite Compute Platform“, sagt David Paja, Senior Vice President und President Advanced Safety & User Experience. „Die Erfahrung von Aptiv im Bereich Advanced Safety und Systemintegration und die zukunftsweisende Vision von Audi bilden die ideale Grundlage für die ausgezeichnete Partnerschaft.“ In der Kategorie „Sicherheit“ erhielt die Plattform den dritten Platz.

Knipex-Azubis werben an Wuppertaler Schulen

Zangenhersteller Knipex geht mit seiner Azubi-Roadshow erneut an den Start. Dazu ist der Kampagnen-Bulli, mit dem die Knipex-Auszubildenden die Schulen in der Region anfahren, wieder unterwegs. Die Lehrlinge sollen mit den Schülern in Augenhöhe über ihre Arbeit sprechen und aufzeigen, was beim Weltmarktführer für Zangen möglich ist.

die-lehre-deines-lebens.de

Stadt bleibt für Hotelinvestoren eine Herausforderung

Der Wuppertaler Hotelmarkt erreicht Platz elf der größten Städte NRWs, zwei Ränge niedriger als noch 2017. Dies ist das Ergebnis des „Hotelmarkt Report NRW 2019“, einem Bericht der Schollen Hotelentwicklung GmbH, einem Beratungsunternehmen aus Wuppertal. Besonders niedrig schneidet Wuppertal in der für die Branche wichtigen „Tourismusintensität“ ab. Die Kennziffer setzt die Einwohnerzahl ins Verhältnis zu Übernachtungen. Hier kommt die Stadt auf 973 Übernachtungen je 1000 Einwohner. Der Mittelwert liegt bei 2441.

Mehr von Westdeutsche Zeitung