„Besetzung der Schulsekretariate ist ein Skandal“
„Besetzung der Schulsekretariate ist ein Skandal“
Situation an Wuppertaler Schulen„Besetzung der Schulsekretariate ist ein Skandal“

Bei den Grundschulen ist es besonders eng – die Aufgaben müssen Lehrer und Schulleitung übernehmen.

Von Nina Mützelburg
Ein Denkmal der Moderne in Wuppertal
Ein Denkmal der Moderne in Wuppertal

95 Jahre WuppertalEin Denkmal der Moderne in Wuppertal

Der Sparkassenturm ist architektonisch so bedeutend, dass er unter Denkmalschutz steht.

Von Katharina Rüth
Was das neue Trainerteam zum KFC mitbringt
Was das neue Trainerteam zum KFC mitbringt

Fußball-Regionalliga Was das neue Trainerteam zum KFC mitbringt

Lingaunabhängige Erfahrung lautet das Stichwort, welches das neue Trio an der Seitenlinie eint. Die WZ gibt einen Überblick, was Dinzey, Lewejohann und Polat in der Vergangenheit gemacht haben.

Von Gordon Binder-Eggert
So will Krefeld den wachsenden Müllberg abtragen
So will Krefeld den wachsenden Müllberg abtragen

Müll So will Krefeld den wachsenden Müllberg abtragen

Stadtrat segnet Abfallkonzept des KBKs ab – gesteigert werden soll lediglich die Menge in der Biotonne. Angedacht werden auch schärfere Kontrollen gegen Müllsünder.

Von Alexander Schulte
UEFA EURO 2024
WZ+
Der Kormoran beschäftigt nun die Bundespolitik
Der Kormoran beschäftigt nun die Bundespolitik

TiereDer Kormoran beschäftigt nun die Bundespolitik

Ein halbes Kilo Fisch kann ein Kormoran am Tag fressen. Ob am Bodensee oder an der Ostsee: Fischer klagen über den Jagdvogel, der zu den geschützten Arten zählt. Das ist nun Thema im Bundestag.

„Kein Unterschied für Bienen“: Imkern in New York
„Kein Unterschied für Bienen“: Imkern in New York

Tiere „Kein Unterschied für Bienen“: Imkern in New York

Tausendfaches Summen: In der Millionenmetropole New York halten immer mehr Menschen Bienen. Das Imkern im Großstadtdschungel ist beliebt - trotz Herausforderungen.

Multimedia
Der Tunnelblick im Wohnungsbau in Wuppertal
Der Tunnelblick im Wohnungsbau in Wuppertal

Offen gesagt Der Tunnelblick im Wohnungsbau in Wuppertal

Flächen gibt es in Wuppertal, Geld nicht. Mit Tunnelblick im Wohnungsbau lässt sich daran nichts ändern. Ein Kommentar.

Von Lothar Leuschen
Podcasts der WZ
Mit 102: Einstige Widerstandskämpferin trägt Olympia-Fackel
Mit 102: Einstige Widerstandskämpferin trägt Olympia-Fackel

Olympische Spiele in Paris Mit 102: Einstige Widerstandskämpferin trägt Olympia-Fackel

Einst kämpfte sie gegen die Nazis, nun erinnert sie an die Friedensbotschaft der Olympischen Spiele. Mit 102 Jahren gibt Mélanie Berger-Volle sich immer noch kämpferisch.

Meinung
Trump: Entscheidung zu Vize getroffen
Trump: Entscheidung zu Vize getroffen

US-Wahl Trump: Entscheidung zu Vize getroffen

Trump lässt seit Monaten Spekulationen freien Lauf, wen er als Vize an seine Seite holen wird. Auf die Frage, ob er sich schon für jemanden entschieden hat, antwortet Trump nun: „In meinem Kopf, ja.“

Geflohener Doppelmörder in Brandenburg gefasst
Geflohener Doppelmörder in Brandenburg gefasst

Strafvollzug Geflohener Doppelmörder in Brandenburg gefasst

Wegen zweifachen Mordes sitzt ein Mann seit Jahren in Haft. Manchmal darf er das Gefängnis verlassen - das nutzte er zur Flucht. Doch die währt nicht lang.

Londoner Museum zeigt Ausstellung zu Naomi Campbell
Londoner Museum zeigt Ausstellung zu Naomi Campbell

Kulturszene Londoner Museum zeigt Ausstellung zu Naomi Campbell

Sie gehört zu den legendären Topmodels: Naomi Campbell wird in der britischen Hauptstadt nun eine eigene Ausstellung gewidmet. Vorab hat sie über ihr Leben und ihre Rolle als Mutter gesprochen.

Bauernverband warnt vor „Wortbruch“ bei Entlastungen
Bauernverband warnt vor „Wortbruch“ bei Entlastungen

Agrar Bauernverband warnt vor „Wortbruch“ bei Entlastungen

Bundesweit schwärmten Landwirte mit Treckern aus, um gegen das Ende von Diesel-Subventionen zu demonstrieren - und den ganzen Agrarkurs in Berlin. Die Koalition signalisierte Entgegenkommen. Und nun?

Kinderfotos teilen: Darauf sollten Eltern achten
Kinderfotos teilen: Darauf sollten Eltern achten

Messenger und soziale Medien Kinderfotos teilen: Darauf sollten Eltern achten

Kaum ist ein Kinderfoto gemacht, wird es oft über soziale Netzwerke und Messenger geteilt. Was Erwachsene süß finden, kann für die Kinder später peinlich sein. Nicht nur deshalb ist Vorsicht geboten.