Aubameyang

Pierre-Emerick Aubameyang ist ein gabunischer Fußballspieler und wurde am 18.06.1989 in Frankreich geboren. Neben der gabunischen Staatsbürgerschaft besitzt Aubameyang ebenfalls einen französischen und spanischen Pass. Aubameyang agiert überwiegend als Sturmspitze, kann aber auch auf den Außenbahnen eingesetzt werden. Er ist für seine Geschwindigkeit und Torgefährlichkeit bekannt. In der Saison 2016/2017 wurde Aubameyang mit 31 Treffern Torschützenkönig der 1. Fußball-Bundesliga.


Transfermarkt

Gündogan zu Aubameyang-Wechseltheater: «Absolut hinderlich»

Pierre-Emerick Aubameyang ist ein gabunischer Fußballer... mehr

Wechsel zu Arsenal

Watzke zum Aubameyang-Transfer: «Nie ein höheres Angebot»

Borussia Dortmunds Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke betrachtet den Verkauf von Stürmer Pierre-Emerick Aubameyang an den FC Arsenal als ein gutes Geschäft. mehr

Streich kritisch

Frankfurts Boateng kritisiert Umgang mit Aubameyang

Fußball-Profi Kevin-Prince Boateng von Eintracht Frankfurt hat den öffentlichen Umgang mit seinem Dortmunder Bundesliga-Kollegen Pierre-Emerick Aubameyang kritisiert. mehr

Borussia Dortmund

Wie sich der BVB ganz neu sortiert

Vor der Rückrunde ist klar: Die Stimmung in Dortmund ist besser, viele Spieler kehren zurück. Trotzdem bleiben Baustellen: eine große ist der Stürmer Aubameyang. Eine Analyse. mehr

Afrika-Kenner

Pfister kritisiert Suspendierung von Aubameyang

Fußball-Trainer und Afrika-Kenner Otto Pfister hat die zwischenzeitliche Suspendierung von Torjäger Pierre-Emerick Aubameyang bei Borussia Dortmund kritisiert. mehr

Suspendierung aufgehoben

Aubameyang kehrt in BVB-Kader zurück

Pierre-Emerick Aubameyang kehrt in den Kader von Borussia Dortmund zurück. Wie Sportmanager Michael Zorc bestätigte, wird die vor dem Bundesliga-Spiel in Stuttgart (1:2) ausgesprochene Suspendierung des BVB-Angreifers aufgehoben. mehr

Spiel gegen Stuttgart

Torjäger und Paradiesvogel: BVB-Star Aubameyang suspendiert

Sportlich ist er kaum zu ersetzten. Doch immer wieder fällt BVB-Stürmerstar Aubameyang durch Extravaganzen auf. Nun greift Trainer Bosz durch. Das wiederum kann der Torjäger nicht verstehen. Inzwischen werden immer mehr Details bekannt. mehr

Bosz reagiert gelassen

Aubameyang: «Enttäuschung» über geplatzten Wechsel

Bundesliga-Torschützenkönig Pierre-Emerick Aubameyang hat in einem Interview seine Enttäuschung über einen geplatzten Wechsel im Sommer kundgetan. Sein Verein Borussia Dortmund reagierte jedoch gelassen. mehr

Paris oder Mailand?

BVB-Torjäger Aubameyang liebäugelt mit Wechsel

Pokalfinalist Dortmund muss sich möglicherweise bald nicht nur einen neuen Trainer, sondern auch einen neuen Torjäger suchen. Denn Pierre-Emerick Aubameyang wird von anderen Clubs umworben. In der kommenden Woche will sich der beste Bundesliga-Schütze entscheiden. mehr

Wettschießen der Top-Stürmer

Lewandowski vs. Aubameyang: Duell um die Torjäger-Kanone

Das Fernduell zwischen Robert Lewandowski und Pierre-Emerick Aubameyang um die Torjäger-Kanone ist vor dem letzten Spieltag längst nicht entschieden. Beim Stand von 30:29 ist Spannung garantiert. mehr

Aubameyang Wechsel

Aubameyang PSG? Aubameyang Manchester? Aubameyang AC Milan? In der Sommerpause 2017 der Fußball-Bundesliga gibt es zahlreiche Transfergerüchte um den gabunischen Stürmer-Star. Auch ein Wechsel von Aubameyang nach China wird kolportiert. Offenkundig ist, dass ein Wechsel des Gabuners in dieser Transferperiode immer wahrscheinlicher wird. Die Zeit von Aubameyang in Dortmund scheint sich also dem Ende zuzuneigen. Fraglich ist nur, wohin des den noch BVB-Stürmer zieht.


Nationalmannschaft Gabun

Pierre-Emerick Aubameyang ist Kapitän und mit aktuell 23 Treffern Rekordtorschütze der gabunischen Nationalmannschaft. Er lief insgesamt 55 Mal für Gabun auf und gehört damit zu den Top 10 der gabunischen Rekordspieler (Stand: Juni 2017). Zuletzt spielte Aubameyang bei der Afrikameisterschaft 2017 für sein Land und schied mit dem Team dort bereits in der Vorrunde aus. Aubameyang wurde zu Afrikas Fußballer des Jahres 2015 gewählt.


Aubameyang Vereine

Aubameyang stand in seiner späteren Zeit als Jugendspieler beim AC Mailand unter Vertrag, versäumte dort jedoch den direkten Sprung in die 1. Mannschaft. Es folgten drei Stationen als Milan-Leihspieler, die das Sturmtalent zum FCO Dijon, OSC Lille und AS Monaco führten. 2011 wechselte der Stürmer zum AS Saint-Étienne; 2013 führte sein Weg in die Bundesliga: Aubameyang wechselte für eine Ablösesumme in Höhe von 17 Mio. Euro zum BVB nach Dortmund. Sein aktuell geschätzter Marktwert liegt bei mindestens 80 Mio. Euro (Stand: Juni 2017).

VIDEOS GESELLSCHAFT


NEU IM KINO


Die Westdeutsche Zeitung in Sozialen Netzwerken:


© Westdeutsche Zeitung GmbH & Co. KG